Mi, 22. November 2017

Gut betreut

01.10.2008 16:20

Erfreuliche Bilanz über Altenpflege

Die jährliche Bilanz über die Altenpflege und -betreuung in Oberösterreich fällt für Sozial-Landesrat Josef Ackerl heuer erfreulich aus: Bei der Modernisierung der Heime ist nicht mehr viel ausständig, das Personal wurde kräftig aufgestockt und die Pflege zu Hause durch mobile Dienste hat rasant zugenommen.

Seit 14 Jahren baut das Land die mobile Pflege und Betreuung offensiv aus. Die Einsatzstunden haben sich seither verdreifacht. 2007 absolvierten mobile BetreuerInnen in Oberösterreich 1,736 Millionen Hausbesuche - statisch gesehen drei in jeder Minute. 25.992 Personen nahmen ihre Dienste in Anspruch.

Guter Standard bei Pflegeheimen
Bei den Heimen freut sich Ackerl besonders darüber, dass bereits mehr als drei Viertel der Bewohner Einzelzimmer haben und 90 Prozent einem Heimplatz in ihrem Heimatbezirk, 50 Prozent sogar in ihrer Heimatgemeinde bekommen. Das Pflegepersonal wurde auf 5.613 Personen aufgestockt - 20 Prozent davon diplomiert, 50 Prozent AltenfachbetreuerInnen.

Über 65.000 Pflegebedürftige
In den 114 Alten- und Pflegeheimen Oberösterreichs gibt es derzeit 11.601 Wohnplätze, dank mobilen Diensten und pflegenden Angehörigen können aber fast sechs Mal so viele Pflegebedürftige betreut werden: Mit Stichtag 1. Jänner haben 65.711 Landsleute Pflegegeld bezogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden