Di, 21. November 2017

LH Josef Pühringer

08.07.2008 20:14

OÖ-Schwarze gegen Neuwahl

Direkt „Nein“ gesagt haben sie nicht - aber die Stimmenthaltung von LH Josef Pühringer und Wirtschaftskammer-Chef Christoph Leitl im VP-Parteivorstand ist deutlich genug: Die VP-Granden aus Oberösterreich tragen den Neuwahl-Beschluss ihres Landsmanns und Bundesparteichefs Wilhelm Molterer demonstrativ nicht mit.

„Eine Grundsatzfrage“ ist es für Pühringer, der damit offiziell nicht gegen Molterers Beschluss protestiert, sondern nur seine prinzipielle Meinung ausgedrückt haben will: „Ich bin ein Gegner vorzeitiger Wahlen.“ Man sollte sich ein Beispiel an Oberösterreich nehmen, wo noch nie eine Wahl vorverlegt worden sei. Pühringer räumt aber ein: „Wenn eine Regierung nicht mehr miteinander arbeiten kann, wird es wohl keinen anderen Weg mehr geben.“

Christoph Leitl, aus Linz stammender Präsident der Bundeswirtschaftskammer und Obmann des VP-Wirtschaftsbunds, erinnert an den Auftrag der gescheiterten Regierung: „Wir hätten eigentlich erwartet, dass die große Koalition große Lösungen zustande bringt. Das ist offenbar nicht der Fall.“ Auch Leitl legt der Bundespolitik ein Beispiel ans Herz: die Sozialpartnerschaft, die seit Jahrzehnten funktioniere.

Pühringer und Leitl „hätten auch einen anderen Weg aus der Krise für möglich gehalten“, erklärt Molterer ihre Stimmenthaltung.

 

 





Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden