Fr, 17. November 2017

5 Menschen starben

03.07.2008 20:03

Umheimliche Mittwoch-Todesserie

Diese unheimliche Serie ist Stadtgespräch in Mattighofen: Seit Jahresbeginn starben fünf Menschen bei Unglücksfällen – und zwar jeweils an einem Mittwoch! Das letzte Opfer dieses beunruhigenden Zufalls war der Anwalt Hans Estermann (66), der – wie berichtet – vom Zug getötet wurde, als er seinen Hund retten wollte.
Die Todesserie begann am Mittwoch, dem 9. Jänner: Die ehemalige Friseurin Elisabeth Köller (66), eine starke Raucherin, verbrannte und erstickte im Schlaf auf ihrer Couch. Am Mittwoch, dem 9. April, geschah das nächste Unglück: Ein 16-jähriger Hauptschüler warf sich vor einen Zug, weil gegen ihn der Verdacht bestand, dass er dealt und er von Schule heimgeschickt worden war.


Am Mittwoch, 23. April, erlag der erst 58 Jahre alte Mattighofener Bürgermeister und Landtagsabgeordnete Josef Öller überraschend einem Herzversagen.


Einen Monat später, am Mittwoch, 21. Mai : Die dreifache Mutter Elfriede Bermadinger (39) aus der 500-Einwohner-Gemeinde Auerbach schlängelte sich am Stadtplatz in Mattighofen zwischen Autos durch. Ein Lkw-Chauffeur sah die Frau nicht und überfuhr sie.


Und nun der vergangene Mittwoch: Der Anwalt Hans Estermann wollte seinen Hund vor einem herannahenden Zug retten, wurde erfasst, getötet.


Foto: Manfred Fesl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden