« Zurück zur Kategorie "Outdoor"

Solardusche Vergleich inkl. Solardusche Test-Ratgeber sowie einer Auswahl von Top-Produkten

Solarduschen – spritziger Duschspaß im Garten

Solardusche TestWer kennt solche Situation? Die Sonne brennt und selbst im Schatten ist es zu warm. Ins Haus zu gehen kommt bei tollem Sommerwetter auch nicht infrage. Alles lechzt nach einer Abkühlung. Solarduschen für den Garten sind für solche Tage genau das Richtige. Sie ermöglichen den Schwitzenden eine kurze Gartendusche oder die Reinigung der Füße. Poolliebhaber profitieren ebenfalls von einer Solardusche. Regelmäßiges Duschen vor und nach dem Poolaufenthalt hält das Schwimmbecken lange sauber und bereitet den Körper auf das kühle Nass vor. Unterhaltsamem und spritzigem Spaß im Garten an heißen Tagen steht somit nichts mehr im Weg.

Solardusche Arebos 35-Liter
Farbe
silber
Gewicht
9.4 gramm
Abmessungen
220 x 16,7 x 13 cm
Fassungsvermögen
35 Liter
Temperatur einstellbar
incl. Duschkopf
mit Fußdusche
max. Wassertemperatur
60°C
Preis
139,87
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 03:06
Elegante Solardusche Arebos
Farbe
schwarz/silber
Gewicht
gramm
Abmessungen
217 cm hoch
Fassungsvermögen
35 Liter
Temperatur einstellbar
incl. Duschkopf
mit Fußdusche
max. Wassertemperatur
60°C
Preis
99,90
Sie sparen: 25.00€ (20%)
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 02:45
Stylische Solardusche Arebos
Farbe
silber
Gewicht
gramm
Abmessungen
196 cm hoch
Fassungsvermögen
37 Liter
Temperatur einstellbar
incl. Duschkopf
mit Fußdusche
max. Wassertemperatur
60°C
Preis
114,90
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 03:05
Solardusche Kesser
Farbe
schwarz
Gewicht
7.5 gramm
Abmessungen
215 cm hoch
Fassungsvermögen
20 Liter
Temperatur einstellbar
incl. Duschkopf
mit Fußdusche
max. Wassertemperatur
60°C
Preis
89,70
 
Zuletzt aktualisiert am
19.09.2019 03:05
ABBILDUNG
Modell Solardusche Arebos 35-Liter Elegante Solardusche Arebos Stylische Solardusche Arebos Solardusche Kesser
Farbe
silber schwarz/silber silber schwarz
Gewicht
9.4 gramm gramm gramm 7.5 gramm
Abmessungen
220 x 16,7 x 13 cm 217 cm hoch 196 cm hoch 215 cm hoch
Fassungsvermögen
35 Liter 35 Liter 37 Liter 20 Liter
Temperatur einstellbar
incl. Duschkopf
mit Fußdusche
max. Wassertemperatur
60°C 60°C 60°C 60°C
Preis

Topseller Solarduschen

Solardusche mit 35-Liter-Tank von Arebos


Arebos ist ein führender Hersteller von Solarduschen und stellt seine Qualitätsware mit diesem Produkt unter Beweis. Sie besitzt einen solarbeständigen 35-Liter-Tank. Sonnenenergie heizt das Wasser im Inneren bis zu 60 Grad Celsius auf, sodass den Duschenden eine angenehme Wassertemperatur erwartet. Dank eines handelsüblichen Gartenschlauchs wird sie schnell ans Wasser angeschlossen. Der Duschkopf ist verstellbar und lässt sich in die gewünschte Richtung schwenken. Außerdem verfügt die Solardusche über eine Fußdusche, die jedermann schnell von sandigen Füßen befreit. Durch die Kombination der Farben Schwarz und Silber wirkt die Dusche hochwertig und edel.

• Montage mittels vier Schrauben und Dübel
• Tank fasst 35 Liter
• Wassertemperatur bis 60 °C
• Anschluss über Gartenschlauch
• Fußdusche enthalten


Elegante Solardusche von Arebos mit 35-Liter-Tank



Diese Solardusche von Arebos erscheint in schickem Schwarz und ist in jedem Garten ein Hingucker. Der Tank hat ein Fassungsvermögen von 35 Liter. Durch eine UV-beständige Ummantelung werden Sonnenstrahlen gebündelt, wodurch die Sonnenenergie das Wasser anschließend bis zu 60 Grad Celsius aufheizt. Mittels einer Einhebelmischbatterie kann der Duschende die optimale Mischung aus heißem und frischem kalten Wasser des Gartenschlauches einstellen. Der Anschluss des Wasserschlauches erfolgt über eine gängige Schnellkopplung. Mit einer Höhe von 216 Zentimetern bietet diese Dusche großen wie kleinen Menschen eine Möglichkeit zur Abkühlung. Passendes Montagematerial sowie eine Aufbauanleitung sind im Lieferumfang enthalten.

• Tank fasst 35 Liter
• Höhe der Dusche: 216 cm; Höhe des Duschkopfes: 195 cm
• Regulierbare Wassertemperaturf
• Inkl. Fußdusche
• Wasserdruck: 3,5 bar


Stylische Solardusche mit 37-Liter-Tank von Arebos


Als Blickfang im Garten dient auch diese Gartendusche von Arebos. Der quadratische schwenkbare Duschkopf besitzt ein modernes Design und kann je nach Bedürfnis des Duschenden eingestellt werden. In dem Tank finden 37 Liter Wasser Platz, die sich durch Sonneneinstrahlung bis zu 60 Grad Celsius aufheizen. Ein Wasseranschluss ist mit einem handelsüblichen Gartenschlauch möglich. Kühles Nass und schnelle Abhilfe bei schmutzigen oder sandigen Füßen verspricht eine Fußdusche. In Schwarz und Silber wirkt die säulenartige Aufmachung zeitlos, sodass der Duschapparat auch noch nach Jahren ein Highlight im Garten darstellt.

• 37-Liter-Tank
• Mit Fußdusche
• Wassertemperaturen bis zu 60 °C
• Anschluss über Gartenschlauch
• Inkl. Montagematerial


Gebogene Solardusche von Kesser mit Wasserhahn



Diese Campingdusche von Kesser findet sowohl vor dem Wohnmobil als auch im Garten ein Zuhause. Schlicht und zeitlos erscheint sie in Schwarz. Durch eine leichte Biegung wird der Duschkopf direkt über dem Duschenden platziert. Zudem ist es möglich, den Kopf individuell einzustellen. Das Wasser füllt einen 20-Liter-Tank, heizt sich durch die Sonnenenergie bis zu einer Temperatur von 60 Grad Celsius auf und kann mittels einer Einhebelmischbatterie reguliert werden. Am unteren Ende der Dusche gibt es einen zusätzlichen Wasserhahn, mit dessen Hilfe Füße oder Schuhe wieder strahlen.

• 20-Liter-Tank
• Gebogene Dusche
• Regulierbare Wassertemperatur
• Sicherer und stabiler Stand durch Metallfuß


Solardusche Test und weiterführende Informationen

Aufgrund der unterschiedlichen Beschaffenheiten verschiedener Solarduschen, sowie diversen Extras wie beispielsweise eine Fußdusche ist es für zukünftige Solarduschen-Besitzer schwierig eine passende Entscheidung zu treffen. Verschiedene Materialien und Wetterbeständigkeiten sind wesentliche Faktoren, die zum Kauf einer passenden Solardusche miteinbezogen werden sollten. Viele Kunden suchen daher im Internet nach einem sogenannten Solardusche Test. Mit so einem Test sollen Referenzwerte die Produktauswahl einschränken. Vorausgesetzt werden dabei aussagekräftige Inhalte, die nachvollziehbar sind. Allerdings ist ein seriöses Testergebnis nur dann zu erwarten, wenn es sich um neutrale Tests handelt, die auch wirklich repräsentativ sind. Das heißt, die Produkte müssen in einheitlichen Testumgebungen und in einer hohen Anzahl getestet worden sein, wie es bei zahlreichen Tests der Stiftung Warentest der Fall ist.

Jedoch sind im Internet leider auch unzählige vermeintliche Test-Seiten aufzufinden, welche diesen Voraussetzungen nicht vollständig entsprechen. Damit ist bei solchen Test-Urteilen nicht nachvollziehbar, wie sie zustande gekommen sind. Somit mangelt es ihnen an Transparenz und echten Bewertungskriterien, sodass sie oftmals unbrauchbar sind. Nutzer sollten von derartigen Test-Seiten Abstand nehmen, da es sich dabei meistens nur um Werbung handelt.

Auf dieser Seite geht es um keinen Solardusche Test, sondern um einen Produktvergleich inklusive praktischem Ratgeber mit nützlichen Informationen und Tipps. Hier werden Produkte gegenübergestellt, was dem Nutzer bei seiner Kaufentscheidung helfen soll die richtige Wahl zu treffen.


Abkühlung gefällig? Solarduschen machen es möglich?

Mit der Solardusche ist eine erfrischende Abkühlung im Sommer kein Problem. Durch eine einfache und schnelle Montage sind Solarduschen im Garten oder beim Camping im Handumdrehen aufgebaut und verbrauchen keine Energie, da sich das Wasser mittels Sonneneinstrahlung aufheizt. Dank integrierter Fußduschen ist eine schnelle Reinigung von nackten Füßen jederzeit möglich. Für Sonnenanbeter sind Solarduschen genau das Richtige, denn sie sorgen für einen erfrischenden Ausgleich zum Sonnenbad. Ein zusätzlicher Sichtschutz lässt sich um die Dusche herum aufstellen, um den Duschenden vor neugierigen Blicken zu schützen. Im Winter oder für einen Standortwechsel kann die Dusche fix demontiert und an anderer Stelle erneut aufgebaut werden. Wichtig ist lediglich, dass dies an einem sonnigen Platz mit festem Untergrund geschieht.


Wie funktioniert eine Solardusche?

Einige Hobbygärtner und Tüftler simulieren die Funktionsweise einer Solardusche mit einem schwarzen Sack und einem Gartenschlauch, um die nötige Erfrischung zu erlangen. Die Solardusche hält jedoch eine deutlich komfortablere Lösung bereit. Ein Stromanschluss ist für sie ebenso wenig notwendig wie für die Sack-Schlauch-Konstruktion, da sie allein mit Sonnenenergie auskommen. Mittels eines handelsüblichen Gartenschlauchs wird der Tank der Dusche befüllt. Diesen gibt es meistens in Schwarz und mit einem Volumen zwischen 20 und 50 Liter. Dadurch erwärmt sich das Wasser schnell auf Temperaturen zwischen 50 und 60 Grad Celsius. Frostbeulen brauchen daher keinen Temperaturschock durch das Eiswasser zu befürchten. Die gewünschte Temperatur ist mittels einer Mischbatterie genau einstellbar. Je nach Größe des Tanks steht dem Duschenden somit über lange Zeit eine ausreichende Menge heißes Wasser zum Duschen zur Verfügung. Kaltes Wasser bezieht die Dusche hingegen über den Schlauch. Selbst wenn die Sonne ein paar Tage nicht scheint, hat der Gartenbesitzer stets Zugriff auf warmes Wasser, was in einem Wärmespeicher für den späteren Einsatz vorgehalten wird.
Wer der Umwelt einen Gefallen tun möchte, kann den Tank seiner Solardusche statt mit Leitungswasser auch mit Regenwasser füllen. Auf diese Weise ist es möglich, ohne schlechtes Gewissen zu duschen. Sorgen um die Strom- und Wasserrechnung gehören dadurch der Vergangenheit an.


Worauf ist beim Kauf einer Gartendusche zu achten?

sandfilteranlageHandelsübliche Solarduschen, die sich auf dem Markt befinden, ähneln einander in wesentlichen Punkten: Alle überzeugen mit sowohl schneller als auch leichter Montierung. Außerdem verfügen sie über einen Anschluss für den Gartenschlauch sowie eine Einhebelmischbatterie. Viele Modelle weisen darüber hinaus eine Fußdusche oder einen zusätzlichen Wasserhahn auf.

Einige Variablen bleiben allerdings von den Wünschen des Käufers abhängig, sodass sich folgende Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen ergeben:
Größe des Tanks: Die Wassermenge im Tank entscheidet darüber, wie viele warme Duschen nacheinander möglich sind. Je größer der Tank, desto mehr Duschen. Wenn die Dusche von der gesamten Familie genutzt wird, ist ein großer Tank ratsam. Bei einer gelegentlichen Verwendung reicht in der Regel ein kleiner 20-Liter-Tank aus. In jedem Fall gilt es zu beachten, dass der Tank mit einer UV-Beschichtung ummantelt ist, sodass sich das Wasser schnell aufheizen kann.
Einhebelmischbatterie: Für eine stufenlose Einstellung der Wassertemperatur und um auf Wunsch auch ausschließlich kaltes oder warmes Wasser zur Verfügung zu haben, ist eine Mischbatterie empfehlenswert. Die meisten Modelle bringen diese von vornherein mit.
Hand- und Fußbrause: Wer sich selten komplett abduschen, sondern einzelne Körperpartien lieber gezielt abbrausen möchte, achtet besser auf eine separate Handbrause. Zum schnellen Abspülen der Füße dient dabei eine Fußdusche. Die meisten Modelle erfüllen diese Kriterien.
Duschkopf: Duschköpfe von Solarduschen fallen in ihrer Form und Funktion oftmals unterschiedlich aus. Die meisten sind schwenkbar, sodass sie sich in die gewünschte Position drehen lassen. Neben Regenduschköpfen, die verhältnismäßig viel Wasser verbrauchen, gibt es auch Modelle mit Wellness- oder Massagedüsen. Günstige Duschen verfügen selten über eine Einstellungsmöglichkeit des Wasserstrahls. Bei einem großen Duschkopf ist ein passender Tank ebenfalls empfehlenswert, da der Wasserverbrauch durch die erhöhte Durchlaufmenge steigt.
Handtuchhalter: Ein Handtuchhalter ist dann praktisch, wenn das Handtuch trocken und griffbereit sein soll. Allerdings kann auf dieses Extra oftmals verzichtet werden.
• Montagematerial: Hinsichtlich der Montage gilt es beim Kauf darauf zu achten, dass alle nötigen Materialien im Lieferumfang enthalten sind und die entsprechenden Werkzeuge zur Verfügung stehen. In der Regel gehört zu den Duschen eine Bodenplatte, die auf einem festen Untergrund mit wenigen Schrauben und Dübeln angebracht wird. Somit ist ein stabiler Stand der Dusche gewährleistet.
Ablassschraube: Einige Modelle verfügen über eine Ablassschraube. Diese stellt für viele Menschen ein relevantes Kaufkriterium dar, denn überschüssiges Wasser wird mit Hilfe der Ablassschraube entfernt. Der Bildung von Legionellen in dem warmen angestauten Wasser kann somit vorgebeugt werden. Sobald der Winter naht und der Gärtner die Dusche abbauen und einlagern möchte, entfernt er das Restwasser mit der Ablassschraube aus der Dusche. Müsste das Wasser über den Duschkopf ablaufen, entstünde eine riesige Pfütze im Garten.


Was kostet eine Solardusche?

gartenduscheEine Gartendusche zu kaufen, ist günstiger als zunächst angenommen Einige Modelle gibt es bereits für knapp hundert Euro. Teurere Poolduschen sind mit circa 150 Euro ebenfalls erschwinglich. Dem Gartenschlauch als Ersatzdusche kann daher Lebewohl gesagt werden. Mit einer Solardusche entsteht ebenfalls ein entspanntes Duschvergnügen im Garten.
Erhältlich sind die solarbetriebenen Gartenduschen bei Amazon im Internet, aber auch im stationären Handel bei Hornbach oder Obi und gelegentlich auch bei Real oder Aldi.


Duschvergnügen für Hobbyhandwerker

Wenn die Solardusche einen festen Platz im Garten bekommt, ist es möglich, den Duschbereich selbst zu bauen und mit entsprechendem Untergrund und einem Sichtschutz aus Holz oder Stein auszustatten. Große Steinfliesen, ein Abfluss sowie ein paar große Pflanzen werten die simple Abkühlung zu einem wahrhaften Duscherlebnis im Freien auf. Kleine Extras wie zum Beispiel ein Handtuchhalter sowie Liegemöglichkeiten oder ein Pool in der Nähe sorgen dafür, dass der Garten zum Lieblingsaufenthaltsort an heißen Tagen wird.


Fazit

Solarduschen sind ein Must-have für jeden Hobbygärtner, der sich an heißen Tagen gern im Freien aufhält. Sie versprechen zum einen auf moderne Art eine erfrischende Abkühlung und bieten zum anderen die Möglichkeit, sich an einer Fußdusche die Füße abzuspülen oder die Gießkanne zu befüllen. Dadurch, dass die Duschen erschwinglich sind und zudem schick und edel aussehen, werten sie jeden Garten im Handumdrehen optisch auf. Dank der Solarenergie entstehen keine zusätzlichen Kosten bei der Nutzung einer Gartendusche und auch das Regenwasser kann bei Bedarf zum Duschen verwendet werden. Auf der Suche nach dem richtigen Modell und beim Kauf spielen lediglich der Wunsch nach diversen Extras und die Größe des Tanks eine entscheidende Rolle. Zudem ist die Optik unter Umständen ausschlaggebend.
Poolbesitzer profitieren zusätzlich von Solarduschen, da durch das Abduschen weniger Schmutz in den Pool gelangt, was die Reinigung desselben erleichtert. Die Sandfilteranlage des Pools wird dafür ebenfalls dankbar sein. Auch für den Kreislauf empfiehlt sich an heißen Tagen eine kurze Dusche vor dem Schwimmen.
Der Aufbau einer Gartendusche ist unkompliziert und mit dem Anbringen der Sockelplatte schnell erledigt. Nach wenigen Handgriffen kann es direkt losgehen und das spritzige Nass lockt mit einer erfrischenden Abkühlung.

Weitere interessante Vergleiche

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.