Das freie Wort

Irland, Spanien und Norwegen preschen vor

Mit ihrem Vorhaben, auf den an Menschenleben verlustreichen Krieg Israels gegen die Terrororganisation Hamas im Gazastreifen hin, einen Staat Palästina anerkennen zu wollen, bringen Irland, Spanien und Norwegen Israel international in arge Bedrängnis, denn weitere Staaten könnten diesem Beispiel in absehbarer Zeit folgen, was auf eine angestrebte Zweistaaten-Lösung hinauslaufen könnte. In einem solchen Fall würde Israel seine widerrechtliche Siedlungspolitik zum Verhängnis werden, da sich zwischenzeitlich bekanntlich bereits rund 700.000 israelische Siedler mit Duldung der israelischen Behörden auf palästinischem Gebiet niedergelassen haben. Und diese Israelis müssten dann in einem palästinensischen Staat leben, was für sie wohl unvorstellbar wäre. Der Schaden, den Israel durch seine international geächtete Siedlungspolitik angerichtet hat, wohl um vollendete Tatsachen zu schaffen, ist nahezu irreparabel, sodass Israel nicht nur Opfer, sondern in einigen Fällen auch Täter ist, was Irland, Spanien und Norwegen wohl zu diesem Schritt veranlasst haben dürfte.

Franz Köfel, Völs

Erschienen am Sa, 25.5.2024

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Weitere Leserbriefe
navigate_before
today

Di., 25. Jun. 2024

arrow_drop_down
navigate_next
  • Irene Habek

    Migrationsdesaster

    Wie der „ZIB 1“ zu entnehmen war, möchte die SPÖ unter der Führung des Herrn Babler eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge in Europa. Hat der ...
  • Franz Köfel

    SPÖ-Masterplan

    Nichts Neues enthält der von der SPÖ groß angekündigte Masterplan zu Asyl, Migration und Integration, denn diese Leier vom besseren Schutz der ...
  • Norbert Brezina

    Asyl-Masterplan

    Der letzte SPÖ-Innenminister ist 24 Jahre her. Seither haben ÖVP und FPÖ das Sagen über Sicherheit, Polizei und Asyl. Vom Ergebnis kann ich als ...
  • Patricia Velencsics

    Bablers Plan

    Babler legt ein komplexes Papier zum komplexen Thema Asyl, Migration und Integration vor. Man sollte sich die Ideen und Vorschläge anschauen, sie ...
  • Ing. Hans Peter Jank

    Ist die Demokratie in Österreich gefährdet?

    Sechs Kinder in einem Bad in Traiskirchen missbraucht! Beinahe täglich berichten uns die Medien über derartige Vorfälle, und in den meisten Fällen ...
  • Günter Pock

    Was ist los mit Österreich?

    Ich habe heute mit Zorn und Bestürzung in der „Krone“ gelesen, wie es in unseren Freibädern zugeht, wie sich gewisse Asylwerber verhalten. Was ist ...
  • Name und Anschrift der Redaktion bekannt

    Zelenskij und die Friedenskonferenz

    Aus dem Woltron-Kommentar am Sonntag war zu erfahren, dass Herr Zelenskij die Teilnahme Russlands an der Friedenskonferenz in der Schweiz abgelehnt ...
  • Herbert Illmeier

    „Quergedacht“

    Herr DI Dr. Klaus Woltron gibt ständig den USA die Schuld für den Krieg in der Ukraine (wird schön langsam fad). Die Ukraine kämpft, um nicht von ...
  • Dr. Franz Burghuber

    FSME-Impftiter in Apotheken – wozu?

    In Apotheken wird der FSME-Impftiter zur Überprüfung des Impfschutzes angeboten. Der Präsident der OÖ-Apothekerkammer behauptet, dass der ...
  • August Riegler

    Innenminister Karner

    Reichlich spät, aber doch scheint unser Innenminister aus dem wohlverdienten Schlaf erwacht zu sein. Nach der Attacke eines Asylwerbers mit der ...
  • Maria Pachlatko

    Gewalttätige Afghanen

    Wenn Innenminister Karner in der „Krone“ eine härtere Gangart gegen-über den gewalttätigen Afghanen fordert, so wundert mich das. Denn wer, wenn ...
  • Univ.-Doz. Dr. Kurt Stoschitzky

    Lebensgefährliche Einsparungen?

    Ich glaube, man sollte bei der Überschrift Ihres Artikels „Ärzte fordern nun 6 Milliarden Euro“ diese Zahl „nicht zu wörtlich nehmen“ – sehr wohl ...
  • Josef Anglberger

    Van der Bellen schweigt

    Die Vorwürfe gegen Klimaschutzministerin Leonore Gewessler sind schwerwiegend: Amtsmissbrauch und Verfassungsbruch. Gewessler grinst in ...
  • Friedrich Travnicek

    Der ORF braucht keine Quoten

    Während ServusTV Topquoten bei der Fußball Europameisterschaft einfährt, bringt der ORF seine täglichen Wiederholungen und alte Hüte. Für die ...
  • Hermann Edelhauser

    Wie im Kindergarten

    Was sich in unserer heimischen Politik zurzeit abspielt, erinnert eher an ein Kindergarten-Kasperltheater als an seriöse Regierungsarbeit. Inwieweit ...
  • Odo Döschl

    Staatliche Eigenständigkeit

    Wie unverantwortlich muss man als Politiker sein, wenn man laufend Verträge unterzeichnet, mit denen man die staatliche Eigenständigkeit, aufgibt? ...
  • Wolfgang Gottinger

    Schwammerlsaison

    Der Regen der letzten Wochen lässt die Pilze nur so aus dem Boden schießen. Schwammerln lieben Feuchtigkeit und Wärme. Wenn es also vor Kurzem erst ...
navigate_before
today

Di., 25. Jun. 2024

arrow_drop_down
navigate_next



Kostenlose Spiele