19.10.2002 16:48 |

Amerkias Angst

Terrorschutz-Laden in NY eröffnet

Nach den Terror-Anschlägen auf New York sind die Verkäufe von Gasmasken sprunghaft angestiegen. Jetzt gibt es ein Geschäft mit allem Drum und Dran für den Ernstfall.
Wie in jedem guten Geschäft gibt es Sonderangebotezur Eröffnung: Eine Fluchthaube (Gasmaske mit Plastik-Kopfhaubeverschweißt), ein ABC-Schutzanzug mit Handschuhen und Stiefeln,Kaliumiodid-Tabletten für den atomaren Ernstfall, eine Taschenlampeund Klebeband (um Handschuhe, Stiefel und Schutzanzug luftdichtzu verkleben). Das Ein-Mann-Basispaket ist im neuen Laden fürnur 269 Dollar zu haben. Das Hochhaus-Paket, bei dem noch einNotfall-Fallschirm dabei ist, kostet 945 Dollar.
 
Das Geschäft heißt Safer America undliegt nur ein paar Blocks vom Ground Zero entfernt. Natürlichgeht es den Chefs des ersten reinen Terrorschutz-Ladens in Manhattanerst in zweite Linie ums Geschäft: Gründer FredericSamana fiel nach dem 11. September plötzlich auf, dass eszwei Alternativen gibt: Dasitzen und sich hilflos fühlenoder etwas Produktives tun. Dann wurde ihm bewusst, dass es denMenschen am meisten hilft, wenn sie sich mit nützlichen Dingengegen die Terrorangst versorgen können. Das war die Geburtsstundevon Safer America.
 
Neben Tabletten, Gasmasken und Schutzanzügengibt es Erste-Hilfe-Kästen und Strahlen-Messgeräte inallen Varianten, Bombendetektoren für die Betriebspost undeinen Spezialfilter für die Auto-Klima-Anlage - um auch dortvor biochemischen Angriffen geschützt zu sein. FünfMitarbeiter sind eingestellt und beraten furchtsame New Yorker,welche Gasmaske am besten für die jeweiligen Sicherheitsbedürfnissegeeignet ist.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol