Besser als Vorwoche

Dritter Einkaufssamstag brachte neuen Rekord

Waren die oberösterreichischen Geschäftsleute schon mit dem zweiten Einkaufs-Samstag am Marienfeiertag vor einer Woche sehr zufrieden, legten die Kunden im Kaufrausch gestern noch eins drauf: „Der beste Samstag dieses Jahres“, hieß es in den größeren Städten. Sogar Reservekassen wurden da benötigt!

Zusatzkassen im Einsatz – wie im Linzer Passage, aus dem Centerleiter Werner Prödl absolute Rekordergebnisse meldet. „Und das ohne spürbare Hektik“, freut er sich. Vielleicht mit ein Grund dafür: In Linz können Eltern ihre Kinder zur Weihnachtsbastelstube bringen und in Ruhe bummeln (siehe Interview).

Auch Peter Jungreithmair vom Stadtmarketing Wels berichtet: „Der beste Samstag im Advent, sowohl bei Frequenzen, wie beim Kaufverhalten. Die Geschenkewahl ist getroffen.“

Zufrieden ist auch Alfred Pech vom Stadtmarketing Steyr: „Ein guter Samstag, obwohl schon die ganze Woche bestens lief.“ Außerhalb der Metropolen war nicht ganz so viel los. Viel Trubel zwar noch in Gmunden und Vöcklabruck. DI Rudolf Gruber (Meissl-Mode) aber meldet aus Ried/I.: „Nicht ganz so gut wie der dritte Einkaufs-Samstag im Vorjahr.“ Auf einen starken Endspurt hofft auch Christian Auer, Textilhändler in Gallneukirchen. „Der ganze Dezember hat ein bisschen ausgelassen. Wir merken den Sog von Linz und mehr Gutscheingeschäft.“

Diese Bons zählen generell zu den großen Gewinnern im Weihnachtsgeschäft. Ebenso Elektronik, Bücher und Spielwaren. Auch Kleidung, Schmuck und Parfümeriewaren, typische Geschenke in letzter Minute, waren gefragt.

Foto: Markus Wenzel

Kinderaugen leuchten in Weihnachtsbastelstube
Die Eltern beim weihnachtlichen Einkauf, die Kleinen bestens betreut und beschäftigt: In der Linzer Weihnachtsbastelstube in der Pfarrgasse 9 leuchten Kinderaugen – und kümmern sich liebevolle Weihnachtsengerln um sie. Wie die 22-jährige Soziologiestudentin Petra Karl aus Linz-Urfahr.
Eine Woche vor Weihnachten Tag für Tag quirlige Kinder – das muss doch irgendwann sehr nervig sein.
Aber nein, überhaupt nicht. Die Kinder sind sehr brav und sie sind froh, wenn sie hier backen und basteln – und ihre Kunstwerke dann natürlich auch mit nach Hause nehmen dürfen.
Sie sind noch sehr jung – haben Sie Erfahrungen im Umgang mit Kindern?
Selbst habe ich einen älteren Bruder, aber ich arbeite im Sommer beim Spielbus des Magistrates mit Kindern – so bin ich auch hier zur Weihnachtsbastelstube gekommen.
Und hier setzen nun – wenn man das so sagen darf – Eltern ihre Kinder aus, um ungestört Einkäufe erledigen zu können…
Nicht nur. Es kommen auch Eltern, die hier gemeinsam mit ihren Kindern basteln und ihnen helfen.
Was kommt am besten an?
Den Buben und Mädchen gefällt alles, aber das Backen mögen sie besonders.
Sie helfen den Kleinen dabei offensichtlich mit Freude.
Sicher – ich bastle ja selbst sehr gerne. Da macht einem so etwas natürlich selbst sehr viel Spaß.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol