Sa, 23. Juni 2018

Schwuler Zauberer

20.10.2007 19:01

Rowling "outet" Harry Potters Lehrer Dumbledore

Die Autorin der Bestseller-Romane um den jungen Zauberer Harry Potter, J.K. Rowling, hat das Geheimnis eines der größten Helden der sieben Bände über Hexer und Zauberlehrlinge gelüftet. Dumbledore, Schulleiter des Zauberer-Internats Hogwarts und mächtiger Mentor des jungen Harry, war homosexuell. Die überraschende Information lieferte Rowling bei einer Lesung in der New Yorker Carnegie-Hall am Freitagabend.

Ein junger Fan hatte sie gefragt, ob Dumbledore jemals verliebt gewesen sei. "Um ehrlich zu sein, ich habe ihn mir immer schwul vorgestellt", sagte Rowling nach Angaben der Potter-Internetseite TheLeakyCauldron.org.

In Wirklichkeit sei Dumbledore in früher Jugend in seinen Freund und Kollegen Gellert Grindelwald verliebt gewesen, erzählte Rowling demnach. Doch als dieser seine Begabung in den Dienst der dunklen Mächte stellte, sei Dumbledore am Boden zerstört gewesen.

"Dumbledore ist schwul!"
Rowling berichtete, sie habe sogar das Drehbuch für den sechsten Harry-Potter-Film korrigieren müssen, weil dort eine nostalgische Erinnerung Dumbledores an eine Jugendfreundin eingebaut worden war. "Ich musste eine kleine Notiz am Rand machen und dem Drehbuchautor weiterreichen: Dumbledore ist schwul!" Als die Fans in der Carnegie-Hall daraufhin in langen Beifall ausbrachen, sagte die 42-jährige Schriftstellerin: "Hätte ich gewusst, dass Euch das so glücklich macht, hätte ich das schon vor Jahren verkündet."

Rowling ist durch Potter-Serie von insgesamt sieben Bänden zur Milliardärin geworden. Die Geschichte vom Zauberlehrling Harry Potter wurde in 64 Sprachen übersetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.