10.09.2007 11:52 |

Kein leichtes Opfer

Räuber von Blindem aufs Kreuz gelegt

Buchstäblich aufs Kreuz gelegt hat ein Blinder einen 17-jährigen Räuber in der deutschen Stadt Marburg. Der Jugendliche spekulierte offenbar auf ein leichtes Opfer - und irrte sich damit völlig.

Der Räuber dachte an leichte Beute, als er am Bahnhof den sehbehinderten Mann unter Androhung von Gewalt aufforderte, seine Stange Zigaretten herauszugeben. Nachdem das 33 Jahre alte Opfer nicht reagierte und seinen Weg einfach fortgesetzte, schlug der jugendliche Täter dem Mann mit der Faust ins Gesicht.

Was der Angreifer nicht ahnen konnte: Bei dem 33-Jährigen handelte es sich um einen ehemaligen Judo-Weltmeister der Sehbehinderten. Der Mann legte den Räuber mit wenigen Griffen aufs Kreuz, hielt ihn fest und rief laut um Hilfe. Ein Passant benachrichtigte die Polizei, die den 17-Jährigen festnahm.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol