Do, 19. Juli 2018

Nackt in Hollywood

22.08.2007 13:21

Models protestieren nackt gegen Pelzträger

Menschen, die Pelze tragen oder verkaufen, gehen der US-Schauspielerin und Modelagenturbetreiberin Janice Dickinson gehörig gegen den Strich! Deshalb hat die 52-Jährige jetzt einige sexy Schützlinge ihrer Modelagentur genommen und ist mit ihnen nackt oder in Unterwäsche – Plakate mit der Aufschrift „Wir gehen lieber nackt, als mit Pelz“ schwenkend - über den berühmten Hollywood-Boulevard in Los Angeles gelaufen.

Dickinson betreibt in Hollywood sehr erfolgreich die Modelagentur „Janice Dickinsons Modeling Agency“ und ist in den USA als Jurorin der TV-Castingshow „America’s Next Top Model“ – dem Vorbild für Heidi Klums Sendung „Germany’s Next Topmodel“ - bekannt. Bei uns könnte man sie schon einmal in kleineren Nebenrollen in Serien wie "Charmed" wahrgenommen haben.

Ihren Celebrity-Status und die Tatsache, dass sie über einige der schönsten jungen Models der USA verfügen kann, nützte Dickinson jetzt aus, um für die Tierrechtsorganisation Peta am Hollywood-Boulevard so richtig Aufsehen zu erregen.

Gemeinsam mit ihren Lieblingsmodels zog sie strippend und Peta-Plakate hochhaltend über die berühmte Straße, wo die Stars normalerweise einen Stern am „Walk of Fame“ verliehen bekommen. 

Die Bilder der Aktion findest du in Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.