Di, 14. August 2018

Mehmet dankt ab

14.08.2007 14:36

Scholl kickt zum Abschied gegen Barcelona

Die rauschende Gala zum Abschied feiert Mehmet Scholl mit Ronaldinho, Thierry Henry und Lionel Messi, doch den Franz-Beckenbauer-Cup will sich der deutsche Dribbelkünstler von den Weltstars nicht nehmen lassen. Gegen den FC Barcelona verabschiedet sich Ex-DFB-Teamspieler im ersten Spiel um die neue Trophäe zu Ehren Beckenbauers endgültig von der aktiven Fußball-Bühne.

"Ich hätte mit Sicherheit nicht jeden Fußballer sein Abschiedsspiel um den 'Franz-Beckenbauer-Cup' bestreiten lassen", adelte der "Kaiser" den 36-jährigen Scholl bereits vor dem Spiel gegen die Katalanen.

In der Münchner Allianz Arena wird Scholl beim emotionalen Abschied von Fans und Verein noch einmal seine große Karriere Revue passieren lassen. "Mehmet Scholl ist eine Legende. Das Spiel gegen Barcelona wird sein letzter großer Höhepunkt. Das hat er sich verdient - er wird immer in den Herzen der Fans bleiben", sagte Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld. Der Kicker selbst entzog sich wie in den letzten Jahren seiner Karriere, als er als Halbprofi die Öffentlichkeitsarbeit zeitweise ganz einstellte, den großen Interview-Anfragen.

Am Montagabend holte sich der Spaßfußballer den "Sport Bild"-Award für herausragende Leistungen in Hamburg ab und verriet im lockeren Plausch mit Boris Becker abermals, dass es sein größter Erfolg war, im "Haifischbecken" beim FC Bayern nicht gefressen worden zu sein. Als der "Spargeltarzan" (Manager Uli Hoeneß) vor 15 Jahren zum Dienstantritt an der Säbener Straße erschien, konnte freilich niemand ahnen, dass der später von unzähligen Muskelverletzungen, Zerrungen und Bänderdehnungen heimgesuchte Scholl mit acht Meistertiteln zum deutschen Rekordhalter avancieren würde.

Der Individualist sah nicht nur einen Haufen Stars kommen und gehen, sondern erlebte auch zwei Spieler-Generationen beim FC Bayern. Zu feiern gab es in den Jahren, in denen er sich vom extrovertierten Teenie-Idol zum schweigsamen Kult-Kicker wandelte, jede Menge: Scholl, der nach Giovane Elber der zweite Ehrenspieler des FC Bayern wird, gewann Champions League, Weltcup, UEFA-Cup und holte fünf Cupsiege.

Ab ins Privatleben
Während Barcelona, das im Vorjahr den FC Bayern beim 4:0-Heimerfolg regelrecht vorführte, sich gegen den deutschen Rekordmeister für die am 26. August beginnende Saison in Form bringen will, steht für Musik-Freak Scholl nach der Partie endgültig der Schritt ins Privatleben "und Dinge an, zu denen ich bisher nicht so gekommen bin: Rauchen, Trinken", scherzte Scholl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.