02.07.2007 17:12 |

Copa América

Robinho-Hattrick bei 3:0-Sieg Brasiliens

Sturmstar Robinho hat die Fußball-Nationalelf von Brasilien bei der Copa América in Venezuela im Alleingang zum 3:0 (1:0)-Sieg über Chile geschossen. Der Profi von Real Madrid schoss am Sonntagabend in Maturín alle drei Tore der "Seleção". Nach dem 0:2 gegen Mexiko am ersten Spieltag der Vorrundengruppe B wahrte der fünffache Weltmeister damit seine Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale.

Robinho beendete mit seiner Torshow eine Durststrecke von sieben Begegnungen ohne Treffer im kanariengelben Trikot. Gegen die Chilenen, die im ersten Spiel Ecuador 3:2 bezwungen hatten, brachte der wendige und trickreiche Stürmer sein Team mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 35. Minute in Führung. Als Chile in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich drängte, machte Robinho mit einem Doppelschlag (83. und 87. Minute) alles klar.

Mexiko bereits im Viertelfinale
Mexiko hingegen hat sich als erstes Team für das Viertelfinale der Copa América qualifiziert. Die Mexikaner schlugen ebenfalls am Sonntagabend die Auswahl von Ecuador mit 2:1. In einer weitgehend ausgeglichenen Partie stellten die Mexikaner das effizientere Team. Nery Castillo nutzte eine Unachtsamkeit in der ecuadorianischen Abwehr in der 21. Minute zum 1:0. Der kurz zuvor eingewechselte Omar Bravo erhöhte in der 79. Minute. Nur Ergebniskosmetik betrieb der Ecuadorianer Edson Mendez mit einem tollen Weitschuss zum 1:2.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten