09.05.2007 21:04 |

Böschungsbrand

Vogel wird unfreiwillig zum "Brandstifter"

Unfreiwillig zum "Brandstifter" ist am Dienstagnachmittag ein Vogel im steirischen Altenmarkt (Bezirk Fürstenfeld) geworden. Das Tier war in den Überspannungsleiter eines Transformators geflogen und hatte dort Feuer gefangen.

Dabei löste der Vogel einen Kurzschluss aus, der den Überspannungsleiter zerstörte. Stark erhitzte Teile fielen dabei auf eine Straßenböschung und setzten diese auf einer Fläche von rund 20 Quadratmeter in Brand.

Ein Anrainer entdeckte das Feuer und alarmierte die Feuerwehr. Die Flammen konnte von den Feuerwehren Stadtbergen, Altenmarkt und Fürstenfeld, die mit  15 Mann im Einsatz waren, rasch gelöscht werden konnte. Der Vogel bezahlte die Kollision mit dem Leben, am Transformator entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol