Fr, 26. April 2019
20.12.2017 11:02

1992 eingefroren

Wunder: Embryo nur ein Jahr jünger als Mutter

Emma Wren Gibson erblickte am 25. November 2017 im US-Bundesstaat Tennessee das Licht der Welt. Sie gilt als kleines Wunder - und zwar nicht nur für ihre Eltern, sondern vor allem für die Wissenschaft. Emmas Mutter, die 26-jährige Tina Gibson, hat sich nämlich einen Embryo einsetzen lassen, der bereits am 14. Oktober 1992 eingefroren worden war. Mutter und Tochter sind damit fast gleich alt.

Es ist der älteste gefrorene Embryo, der je zu einer erfolgreichen Geburt geführt hat, berichteten US-Medien am Dienstag. Bisher lag der Rekord bei 20 Jahren. Die Spender wollten anonym bleiben, sie hatten lediglich den Wunsch, einem Paar zu helfen, das auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen konnte.

Die frischgebackene Mutter mag den Rummel um ihre Person nicht sonderlich: "Ich wollte einfach nur ein Baby, es ist mir egal, ob das ein Weltrekord ist oder nicht", erklärte Gibson gegenüber CNN. Scherzend merkte sie allerdings an, dass der Embryo und sie beste Freunde hätten sein können. So allerdings haben die Gibsons ihr kleines Weihnachtswunder bekommen und können zu dritt ein besinnliches Fest verbringen.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In zweiter Instanz
Jetzt doch: Austria Klagenfurt erhält Lizenz
Fußball National
Ay, caramba!
Ana de Armas: So heiß ist das neue Bond-Girl
Video Stars & Society
„Dancing Stars“
Petzner: „Es werden alle wegbrechen vor Lachen“
Video Stars & Society
Maggies Kolumne
Keine Ausreden!
Tierecke
Dreifachmord in NÖ
„Halte es nicht mehr aus und habe alle erschossen“
Niederösterreich
Kontroverse Diskussion
Champions-League-Reform: Sonderkongress in Malta
Fußball International
Fahrpläne für 1. Mai
SPÖ marschiert, Regierung hält Ministerrat ab
Österreich