01.12.2017 11:36 |

Häupl-Nachfolge

Schieder will "frischen Wind" nach Wien bringen

Der geschäftsführende SPÖ-Parlamentsklubobmann Andreas Schieder möchte Wiener SPÖ-Chef und Bürgermeister werden. Er verspricht "frischen Wind", falls er sein Ziel erreicht - und eine Neuaufstellung der Stadtregierung. "Es wird sich sicherlich etwas ändern", sagt er im APA-Interview. Schieder kündigt ein "breites Team" an, wobei er noch keine Details nennt. Er lässt offen, ob er mögliche Kandidaten noch vor dem 27. Jänner, an dem der entscheidende Sonderparteitag der Wiener SPÖ stattfindet, präsentieren wird. Dass sich Wohnbaustadtrat Michael Ludwig ebenfalls um den Chefposten bei den Wiener Roten bewirbt, bedeutet laut Schieder nicht per se, dass dieser aus der Stadtregierung ausscheiden müsste. "Meine Hand ist ausgestreckt", beteuert der SPÖ-Politiker.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen