Di, 11. Dezember 2018

Beaver Creek

30.11.2017 21:48

Mayer gewinnt 2. Training & peilt jetzt Rekord an!

Österreichs Abfahrer haben sich im zweiten Training endgültig zu Mitfavoriten für die zweite Saisonabfahrt in Beaver Creek gemacht! Matthias Mayer sorgte am Donnerstag in 1:39,74 Minuten für eine überlegene Bestzeit vor Beat Feuz (SUI) und Landsmann Hannes Reichelt und kam dabei bis auf 15 Hundertstel an den Streckenrekord von Daron Rahlves heran. Das Rennen findet am Samstag (19 Uhr MEZ) statt.

Auch am zweiten Trainingstag lachte die Sonne vom blauen Himmel auf die 3000 Meter hoch liegende Raubvogel-Piste in den Rocky Mountains. Diese präsentierte sich einen Tick eisiger und ruppiger als am Vortag, lud aber bei perfektem Wetter zum Attackieren ein. Die nun so starken ÖSV-Asse nahmen die Einladung an, vor allem Mayer (1.), Reichelt (3.) und Vincent Kriechmayr (6.). "Ich habe schon ein bissl ausprobiert, was da runter möglich ist", gestand Mayer, der am Vortag mit Torfehler Vierter geworden war. "Das ist heute ganz gut gelungen. Ich kann nur hoffen, dass es im Rennen auch so klappt." Zweieinhalb Monate vor Olympia ist der "Abfahrts-Titelverteidiger" ganz offensichtlich schon in Form. Über seine Fabelzeit meinte Mayer lachend: "Ich kann ja probieren, dann noch den schnelleren Rennanzug anzuziehen. Heute bin ich ja im Trainingsanzug gefahren."

Mayer hat kein Problem damit, als Favorit ins Rennen zu gehen. "Das ist doch ein gutes Zeichen. Vor allem, weil ja meine beiden Läufe gut geklappt haben und das heute eigentlich eine relativ lockere Fahrt war", meinte er. "Es ist relativ wichtig, gleich am Saisonbeginn dabei zu sein. Da fällt ein Riesenbrocken weg", betonte der Head-Fahrer. Mayer warnte aber auch vor Übermut. "Für mich ist auch Feuz ein Favorit. Er hat in Lake Louise gewonnen und zeigt im Training nie alles. Auch die Norweger legen im Rennen immer zu." Für Mayer steht vor der Abfahrt noch der Super-G am Freitag auf dem Programm. Der Österreicher wird da wohl wie in Kanada mit Nummer eins an den Start gehen müssen, weil er aufgrund seiner Weltranglistenplatzierung als letzter zum Wählen kommt. Einen Ausfall wie in Lake Louise will er vermeiden. "Ich muss ganz genau besichtigen und dann die Wellen und Sprünge gut meistern."

Reichelt ist im Super-G ebenfalls noch mehr Favorit als in der Abfahrt und war ebenfalls zufrieden. "Die Piste war glatter und schneller, aber in einem Super-Zustand. Ich hatte keinen schlechten Lauf", sagte Reichelt. "Der von Mothl war aber offenbar wirklich super, das war wohl schon Kampflinie." Ob er selbst noch Reserven habe? "Zunächst dachte ich im Ziel, eher nicht. Aber Matthias hat gezeigt, dass noch mehr geht." Auch Kriechmayr gehört zum derzeit offensichtlich stärksten ÖSV-Abfahrtstrio. "Dass Mothl schon im Training so Gas gibt, ist ein gutes Zeichen", meinte der Oberösterreicher. "Wir stehen mannschaftlich derzeit wirklich gut da." Neben den Norwegern kann vor allem Feuz den Hoffnungen der Österreicher einen Strich durch die Rechnung machen. "Ich und viele andere waren überrascht, wie ruppig die Strecke heute war", meinte der von Mayer um gleich 0,66 Sekunden distanzierte Schweizer.

"Österreich gegen die Schweiz, das wäre eine schöne Geschichte für den Winter", weiß auch Feuz. "Aber es mischen sicher auch die Norweger und Italiener mit." In den Top Ten taten dies im Abschlusstraining mit Adrien Theaux (5.), Johan Clarey (7.) und Guillermo Fayed (10.) auch wieder drei Franzosen. Stark zeigten sich zudem die beiden Deutschen Andreas Sander (4.) und Thomas Dressen (8.). Ob am Samstag der seit 2003 mit 1:39,59 Minuten vom US-Amerikaner Daron Rahlves gehaltene "Streckenrekord" tatsächlich in großer Gefahr ist, hängt wohl auch vom Wetter in Colorado ab. Dieses bleibt aber bis zum Wochenende schön und relativ warm.

Das Ergebnis:
1. Matthias Mayer (AUT)         1:39,74 Minuten
2. Beat Feuz (SUI)                         +0,66 Sekunden
3. Hannes Reichelt (AUT)            +0,82
4. Andreas Sander (GER)                +1,11
5. Adrien Theaux (FRA)                   +1,27
6. Vincent Kriechmayr (AUT)       +1,28
7. Johan Clarey (FRA)                      +1,30
8. Thomas Dressen (GER)                 +1,33
9. Kjetil Jansrud (NOR)                     +1,51
10. Guillermo Fayed (FRA)                +1,53
Weiters:
21. Johannes Kröll (AUT)               +2,56
23. Daniel Danklmaier
(AUT)         +2,74
24. Max Franz
(AUT)                       +2,78
28. Christian Walder
(AUT)            +2,87
30. Patrick Schweiger
(AUT)           +2,97
34. Romed Baumann
(AUT)            +3,13
43. Christopher Neumayer
(AUT)    +3,41
47. Otmar Striedinger (AUT)           +3,54
54. Niklas Köck (AUT)                      +3,98
63. Frederic Berthold (AUT)             +4,34

Ledecka vor Vonn im Training für Lake-Louise-Abfahrten
Die Tschechin Ester Ledecka markierte indes am Donnerstag im Training der alpinen Ski-Damen für die Weltcup-Abfahrten in Lake Louise am Freitag und Samstag die Bestzeit. In 1:48,14 Minuten lag Ledecka 0,15 Sekunden vor US-Star Lindsey Vonn und 0,54 Sekunden vor der Liechtensteinerin Tina Weirather. Auf Rang vier folgte mit Cornelia Hütter (+0,64) die beste Österreicherin. Ihre Landsfrau Ramona Siebenhofer wurde mit 1,43 Sekunden Rückstand Zehnte, Nicole Schmidhofer landete ex aequo mit US-Technikspezialistin Mikaela Shiffrin an der zwölften Stelle (+1,56).

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.