Do, 18. Oktober 2018

Blogger-Party

18.11.2017 07:52

Auch die Lochis holen sich Austrian Video Award

Wenn das kein Auftakt nach Maß war! Rund 600 Gäste versammelten sich auf Einladung von krone.at und der diego5 studios beim Austrian Video Award 2017 in der Wiener Gösserhalle. In 14 Kategorien wurden die besten Macher innovativer Video-Ideen und Umsetzungen gesucht und natürlich letztlich gefunden.

"Der Einfluss der Online-Video-Macher wird stetig größer und verdient entsprechende Anerkennung. Es ist wie eine Parallelwelt, die immer mehr an Bedeutung gewinnt", befand die Runde um "Krone"-Herausgeber Christoph Dichand, den designierten Geschäftsführer der Kronen Zeitung, Gerhard Valeskini, krone.at-Geschäftsführer Michael Eder, krone.at-Chefredakteur Richard Schmitt und Top-Werber Rudi Kobza.

Sieg für die Lochis
Womit sie recht hatten. Denn Protagonisten der Szene, wie die deutschen YouTube-Comedy-Stars Die Lochis, haben 2,5 Millionen Abonnenten. Gut, dass genau die von den Bambis zur Gala in unsere Hauptstadt kamen. Schließlich gab es für sie auch den "Ehrenpreis" für ihre Leistungen abzuholen.

Awards in zehn verschiedenen Kategorien
Die Awards wurden in den Kategorien "Gaming", "Comedy", "Beauty", "Lifestyle & Fashion", "Travel & Food", "Sports", "Music", "Video of the Year" und "Person of the Year" vergeben.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.