Fr, 14. Dezember 2018

Kosmischer Nachbar

15.11.2017 10:44

Erdähnlicher Planet bei nahem Zwergstern entdeckt

Ein internationales Astronomen-Team hat - nur elf Lichtjahre von der Erde entfernt - einen erdähnlichen Exoplaneten entdeckt, der seiner Meinung nach gute Voraussetzungen für Leben bietet. Der Himmelskörper mit dem Namen Ross 128b umkreist seinen Stern innerhalb von zehn Tagen - und damit rund 20-mal näher als unsere Erde um die Sonne kreist.

Die Daten zu Ross 128a und seinem Planeten sammelten die Wissenschaftler mithilfe des HARPS-Instruments an einem 3,6-Meter-Teleskop (Bild unten) am La Silla Observatorium in Chile. Die Entdeckung basiere auf mehr als einem Jahrzehnt intensiver Beobachtungen mit HARPS (High Accuracy Radial velocity Planet Searcher), kombiniert mit moderner Datenverarbeitung und -analyse, wird Studienautor Nicola Astudillo-Defru von der Universität Genf in einer Mitteilung zitiert.

Weil der Rote Zwergstern aber an der Oberfläche nur etwa halb so heiß ist wie die Sonne, herrschen auf der Planetenoberfläche wahrscheinlich erdähnliche Temperaturen - laut Berechnungen zwischen minus 60 und plus 20 Grad Celsius, berichten Astronomen der Universität Genf mit internationalen Kollegen in einem Fachartikel, der in der Zeitschrift "Astronomy & Astrophysics" erscheinen wird.

Theoretisch gute Voraussetzungen für Leben
Zudem bekommt der Planet trotz der Nähe zu seinem Zentralstern nur 1,38-mal so viel Strahlung ab wie unsere Erde von der Sonne - theoretisch gute Voraussetzungen für Leben. Ob sich Ross 128b aber tatsächlich in der sogenannten habitablen Zone befindet, in der flüssiges Wasser auf dem Planeten - und damit eine Grundvoraussetzung für Leben so wie wir es kennen - möglich wäre, ist derzeit noch unklar, so die Forscher.

Nur elf Lichtjahre von der Erde entfernt
Der Stern Ross 128a sei momentan elf Lichtjahre von der Erde entfernt, bewege sich aber auf uns zu, berichtet die Europäische Südsternwarte ESO. In 79.000 Jahren werde er unser nächster Nachbarstern sein, und Ross 128b dann der von der Erde aus nächste Exoplanet. Momentan ist dies noch Proxima b (Bild unten), der unseren heutigen nächsten Nachbarstern Proxima Centauri umkreist.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
3 Verwandte erschossen
Was trieb den Grafen von Bockfließ zu der Bluttat?
Niederösterreich
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Lebenserleichterung
Diese Dinge werden Eltern von Kleinkindern lieben
Spielzeug & Baby
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
„Verwerfliche Tat“
Prozess: Bank während Haftausgang überfallen
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.