Fr, 18. Jänner 2019

Vor anderen Kindern

13.11.2017 12:36

Vater ersticht auf Spielplatz eigenes Kind (3)

Ein Vater hat am Montag auf einem Spielplatz in südfinnischen Porvoo sein eigenes Kind erstochen. Der Mann wurde festgenommen, das schwer verletzte Kind (3) mit einem Hubschrauber noch in eine Klinik geflogen. Es überlebte den Angriff aber nicht.

Der Vater habe sein Kind am Montagmorgen offenbar ohne Erlaubnis der Mutter von zu Hause abgeholt, zum Spielplatz nahe des Porvoo Lyseo, einer Schule, gebracht und aus bisher unbekanntem Grund mit einem Messer auf das Opfer eingestochen, sagte ein Polizeisprecher dem finnischen Rundfunk YLE.

Polizei musste sogar noch eingreifen
Als die Polizei kurz nach 8 Uhr zum Tatort kam, habe sie den Angriff noch mitbekommen und eingegriffen. Der Mann wurde festgenommen und befindet sich in Polizeigewahrsam. Ob das Opfer ein Mädchen oder Bub ist, wurde vorerst nicht bekannt gegeben.

Mehrere Schüler der nahe gelegenen Schule hatten den Angriff ebenfalls mitbekommen und müssen psychologisch betreut werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kritik an harter Linie
Müssen Tausende Wildtiere im Wald verhungern?
Steiermark
krone.at-Sportstudio
Barca droht Ausschluss ++ Puelacher kritisiert FIS
Video Show Sport-Studio
Rapid-Lichtblick
Strebinger: „Wer sagt, dass ich weg bin?“
Fußball National
Schlägt Schwarz zu?
LIVE: Kombination der Herren in Wengen
Wintersport
110-Jahre-Jubiläum
Sturm-Gala und Zuljs Abschied im Reigen der Großen
Fußball National
Schläge und Tritte
Weltmeister-Sohn mit dem Tod bedroht
Fußball International
Traf Herzogin hart
Meghan: Tränen wegen Kündigung ihrer Leibwächterin
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.