Di, 25. September 2018

In Windischgarsten:

12.11.2017 13:20

Neustart mit "Knödelwerkstatt" nach Omas Rezept

Er hat sicher nicht das typische Alter eines Firmengründers, "aber jetzt ist einfach der richtige Zeitpunkt", sagt Werner Dilly in der "Krone"-Serie "Mahlzeit in Oberösterreich". Der 47-Jährige aus Windischgarsten, der derzeit noch Küchenchef im Gasthof Jaidhaus in Hinterstoder ist, gründet die "Knödelwerkstatt".

Tomatenknödel, Blunzenknöderln, Steinpilzknödel - wer die Speisekarte im Gasthof Jaidhaus in Hinterstoder studiert, der taucht auch in die Welt von Werner Dilly ein. Der 47-Jährige ist hier der Küchenchef, aber nicht mehr lange. Denn Dilly macht sich selbstständig - und tauscht das Jaidhaus mit seiner "Knödelwerkstatt", die er gerade einrichtet. Für die "Krone"-Serie "Mahlzeit in Oberösterreich" gewährte Dilly einen Blick hinter die Kulissen.


"Alles wird per Hand gemacht"
Der zweifache Vater geht unter die Knödelproduzenten, wird in Zukunft den Lebensmittelhandel mit seinen kugelrunden Produkten beliefern. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt", so jener Mann, der ab Jänner so richtig mit seiner "Knödelwerkstatt" durchstarten wird. "Am 2. Jänner geht’s los", betont Dilly, der zukünftig in Windischgarsten 600.000 bis 800.000 Knödel pro Jahr produzieren will.  "Es wird alles per Hand gemacht - mehr Manufaktur geht nicht", betont Werner Dilly.


Frische Zutaten aus der Region
Frische Zutaten, Knödelbrot,  Eier und  Fleisch aus der Region,  Kartoffelteig - das sind Puzzlesteine, auf die Dilly setzt. "Das Rezept des Teiges stammt von meiner Oma", verrät er. Neben den klassischen Knödel-Sorten wird er auch noch viele vegetarische Varianten im Sortiment haben.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.