Fr, 21. September 2018

David Moyes

07.11.2017 10:39

Ex-ManUnited-Coach trainiert jetzt Arnautovic

David Moyes ist am Dienstag wie erwartet als neuer Trainer von West Ham United präsentiert worden. Der 54-jährige Schotte tritt beim Tabellen-18. der englischen Fußball-Premier-League die Nachfolge des am Montag beurlaubten Slaven Bilic an. ÖFB-Offensivstar Marko Arnautovic muss sich damit nach seiner Rückkehr vom Nationalteam auch beim Klub bei einem neuen Trainer beweisen.

Moyes ist in der Liga ein alter Bekannter, hat bereits 14 Saisonen als Coach hinter sich, acht der jüngsten neun davon endeten für ihn mit einem Platz unter den Top Acht. Dreimal (2003, 2005, 2009) wurde der Ex-Coach von Everton, Manchester United und Sunderland, wo er vergangene Saison tätig war, als Englands Trainer des Jahres ausgezeichnet. "Wir benötigen einen Trainer mit Erfahrung, der die Liga und die Spieler gut kennt", sagte Clubchef David Sullivan.

West Ham hat mit nur neun Punkten aus elf Spielen einen schwachen Saisonstart hinter sich und liegt aktuell in der Abstiegszone. Moyes, der eine Saison lang auch in Spanien bei Real Sociedad engagiert war, leitete bereits am Dienstag sein erstes Training. Die erste Bewährungsprobe wartet am 19. November auswärts gegen den neuntplatzierten Sebastian-Prödl-Verein Watford.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.