Di, 11. Dezember 2018

Einsatz in Wien

19.10.2017 12:00

Tobender wollte Rettungswagen in Brand setzen

Gefährliche Szenen am Mittwochnachmittag bei der Auffahrt Altmannsdorfer Ast auf der A23 in Wien: Ein 44-jähriger Patient mit Schnittverletzungen begann plötzlich in einem Wagen der Wiener Berufsrettung zu toben, trat wild um sich, zerstörte in dem Fahrzeug befindliche Ausrüstung und setzte schlussendlich mit Küchenrolle und Desinfektionsmittel den Wagen in Brand.

Zum Zwischenfall kam es am späten Mittwochnachmittag gegen 17.30 Uhr. Das Rettungsteam war gerade mit dem Patienten auf der A23 in Richtung Krankenhaus unterwegs, als der Mann plötzlich völlig die Beherrschung verlor und von den Sanitätern nicht mehr zu bändigen war.

Auf Pannenstreifen geparkt
Dem Fahrer gelang es, das Rettungsauto am Pannenstreifen abzustellen, ehe die Sanitäter zum Eigenschutz den Wagen verließen und die Polizei alarmierten. Unterdessen versuchte der völlig aufgebrachte Patient, mit Küchenrolle und Desinfektionsmittel im Fahrzeug ein Feuer zu legen.

Wenig später trafen die Polizisten vor Ort ein und konnten den Tobenden überwältigen. Einem der Sanitäter gelang es, die Flammen mit dem Feuerlöscher des Einsatzfahrzeugs zu löschen. Die Berufsretter blieben bei dem Vorfall unverletzt. Der Patient konnte schließlich mit Begleitung der Beamten ins Krankenhaus nach Meidling weitertransportiert werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Bochum unterlag St. Pauli trotz Hinterseer-Tor 1:3
Fußball International
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.