Di, 16. Oktober 2018

Kurz zu Strache:

09.10.2017 07:39

"Entweder Sie werden Bundeskanzler oder ich"

Nach seinem turbulenten Duell gegen SPÖ-Chef Christian Kern ist ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Sonntagabend auch noch auf FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache getroffen. Strache äußerte Misstrauen gegenüber seinem Kontrahenten in der Frage, wie ehrlich die Integrations- und Steuerentlastungskonzepte der neuen Volkspartei gemeint seien. In Wahrheit seien alte Strukturen lediglich "türkis angepinselt" und am Ende würden die Österreicher mit einer schwarz-roten Regierung aufwachen. Über diese Warnung konnte Kurz nur lachen und meinte: "Sie probieren wie Christian Kern, Dinge vorzubeten, egal ob sie daran glauben oder nicht." Anschließend stellte der ÖVP-Obmann seine eigene Wahlprognose auf: "Entweder Sie werden Bundeskanzler oder ich."

Nach seinem turbulenten Duell gegen SPÖ-Chef Christian Kern ist ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Sonntagabend auch noch auf FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache getroffen. Strache äußerte Misstrauen gegenüber seinem Kontrahenten in der Frage, wie ehrlich die Integrations- und Steuerentlastungskonzepte der neuen Volkspartei gemeint seien. In Wahrheit seien alte Strukturen lediglich "türkis angepinselt" und am Ende würden die Österreicher mit einer schwarz-roten Regierung aufwachen. Über diese Warnung konnte Kurz nur lachen und meinte: "Sie probieren wie Christian Kern, Dinge vorzubeten, egal ob sie daran glauben oder nicht." Anschließend stellte der ÖVP-Obmann seine eigene Wahlprognose auf: "Entweder Sie werden Bundeskanzler oder ich."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).