Do, 21. Juni 2018

Top-Quoten

20.09.2017 14:43

Nina Burger und Co. bringen ORF Sport+ Rekordwert

Mit einem 4:0-Sieg gegen Serbien startete das ÖFB-Frauennationalteam in die WM-Qualifikation. Nicht nur aus sportlicher Sicht war dieses Spiel erfolgreich, auf ORF Sport+ gab es mit Top-Quoten einen neuen Rekordwert.

Das WM-Qualifikationsspiel von Österreichs Frauen-Nationalteam am Dienstag in Krusevac gegen Serbien (4:0) hat ORF Sport+ einen neuen Rekordwert gebracht. Bis zu 263.000 Zuschauer (im Schnitt 211.000 in der zweiten Halbzeit) und damit so viele wie noch nie sahen das Spiel im ORF-Spartenkanal.

Bereits bei der EM in den Niederlanden bescherten Nina Burger und Co. dem ORF-Rekordquoten. Mehr als 1,2 Millionen fieberten beim Halbfinaleinzug gegen Spanien mit. Das Spiel gegen Dänemark sahen sogar mehr als 1,3 Millionen.

Nina Burger traf gegen Serbien gleich drei Mal und hät nun bei 51 Länderspieltoren. Für die Österreicherinnen geht es erst Ende November mit dem Heimspiel gegen Israel (23.11.) und dem Auswärtsspiel bei Gruppenfavorit Spanien (28.11.) weiter. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die WM 2019 in Frankreich, die vier besten Gruppenzweiten der sieben Gruppen spielen in einem Play-off einen weiteren Platz aus.

 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.