Mi, 20. Juni 2018

Roben-Gewurstel

18.09.2017 12:04

Ariel Winter entgeht nur knapp Intimblitzer

Sexy sollen sie sein und möglichst freizügig, die Roben, mit denen die Promis bei den großen Awardshows ins Blitzlichtgewitter der Fotografen treten. Dass wenig Stoff am Körper aber manchmal auch zu einigen Problemen führen kann, das musste Ariel Winter am Sonntagabend bei den Emmys erfahren. Die Schauspielerin entging am roten Teppich nämlich nur knapp einem Intimblitzer.

Zu den Emmys kam Ariel Winter in einer supersexy Robe von Designer Steven Khalil. Vor allem die beiden extralangen Beinschlitze links und rechts ließen auf dem roten Teppich die Kameras der Fotografen glühen. Doch wenig Stoff führt bei Auftritten oft zu vielen Problemen - davon können unter anderem auch Model Chrissy Teigen, die bei den American Music Awards im letzten Jahr mehr zeigte, als ihr lieb war, oder zuletzt das italienische Starlet Sonia Lorenzini, die in Venedig ihr Intimtattoo ungewollt öffentlich zur Schau stellte, ein Liedchen singen.

Und auch die 19-jährige "Modern Family"-Darstellerin entging am Sonntagabend nur knapp einem kleineren Malheur. Als Winter nämlich über den roten Teppich lief, verwurstelten sich die Stoffbahnen des Designerkleides unglücklich um ihre Beine. Nur, da die Aktrice schnell reagierte und ihre Hände schützend vor den Intimbereich hielt, blieb den Fotografen das Foto des Abends verwehrt.

Weniger Glück hatte da allerdings Schauspiel-Kollegin Natalie Morales. Die "Santa Clarita Diet"-Beauty zeigte nämlich, als sie ihre Robe mit XXL-Beinschlitz auf dem Red Carpet zurechtzupfte, deutlich mehr als vermutlich beabsichtigt ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.