So, 19. August 2018

Maximal 4 pro Jahr

31.08.2017 19:27

Britische Firma bietet Mitarbeitern "Katertage" an

Wenn es am Vorabend ein Bier zu viel war, dürfen Mitarbeiter eines britischen Unternehmens offiziell "Katertage" nehmen und zu Hause bleiben. Die Angestellten der Londoner Firma Dice können sich künftig einfach per SMS-Nachricht mit den Emojis für "Musik", "Bier" und "Krankheit" von der Arbeit abmelden.

Die Mitarbeiter müssten nicht mehr ein "24-Stunden-Virus" vortäuschen oder am Telefon eine möglichst kranke Stimme aufsetzen, erklärte das Unternehmen. Die Smartphone-App Dice verkauft Tickets für Musikveranstaltungen. Das Unternehmen will daher, dass seine Mitarbeiter die Londoner Musikszene genießen: "Wir vertrauen einander und wollen, dass Leute ehrlich sind, wenn sie ausgehen und Livemusik erleben", sagte der Gründer der in London ansässigen Firma, Phil Hutcheon, am Donnerstag.

Maximal vier "Katertage" pro Jahr
Außerdem ließen sich Arbeit und Freizeit sowieso nicht immer voneinander trennen: "Einige der besten Deals in der Industrie kommen nach einem Auftritt zustande", sagte Hutcheon. Die Großzügigkeit des Unternehmens ist jedoch nicht grenzenlos: Jeder Mitarbeiter der Firma darf maximal vier "Katertage" pro Jahr nehmen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National
Deutscher Cup
RB Leipzig schrammt an Blamage vorbei
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.