So, 19. August 2018

Pippi, reloaded

29.08.2017 12:44

Sommersprossen dürfen jetzt richtig glitzern

Mit Sommersprossen ist das so eine Sache: Die, die sie haben, überschminken sie gerne. Und die, die sie nicht haben, sind ganz wild darauf. In den letzten Jahren waren Fake-Freckles, also falsche Sommersprossen stets ein Thema. Ob aufgemalt oder - in der Extrem-Variante - tätowiert: Immer mehr wollen den Pipi-Langstrumpf-Look. Und heuer besonders beliebt sind die sogenannten "Glitter Freckles".

Zugegeben: Für den Alltag ist dieser Look nichts. Doch wer am Festival oder beim Feiern in der Strandbar alle Blicke auf sich ziehen möchte, wird die glitzernden Sommersprossen sicherlich lieben. Denn statt sich natürliche Sommersprossen zu schminken, wird bei den "Glitter Freckles" richtig in die Vollen gegangen - und zwar mit, wie der Name schon verrät, ganz viel Glitzer.

Auf Instagram ist um die glitzernden und schillernden Pünktchen im Gesicht schon ein regelrechter Hype ausgebrochen. Ob in Gold, passend zum gebräunten Teint, oder in allen Regenbogenfarben schillernd: Auf Nase und Wangenknochen darf geglitzert werden. Aber wie schminkt man die "Glitter Freckles"?

Der Aufwand ist minimal, die Wirkung dafür maximal. Die schnellste Möglichkeit, sich die schillernden Sommersprossen ins Gesicht zu zaubern, ist, mit einem Pinsel Glitzer auf den Stellen zu verteilen, auf denen die frechen Flecken auch sonst sprießen würden. Alternativ nimmt man einen dünnen Pinsel und malt sich die Sommersprossen mit etwas flüssigem Lidschatten, Eyeliner oder aber auch Lippenstift ins Gesicht.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.