So, 24. Juni 2018

Was für ein Foto!

09.07.2017 16:55

"Selfie - während meine Schwester ihr Kind kriegt"

Dieses Selfie ist ein Traum! Gemacht wurde es von Kat Armendariz, die es mit dem Titel "SELFIE! While my sister is about to shove a baby out her vag!" veröffentlichte. Ja, genau: Die 28-Jährige findet es zum Schießen, wie ihre Schwester in den Wehen liegt. Warum, erklärt sie selber.

Vor einer Woche kam in einem Krankenhaus im texanischen El Paso ein Bub zur Welt. Seine Mama Kimberly Ramirez ist überglücklich - auch wenn sie sich, wie Mütter wissen, nur Stunden davor durch die heftigsten Wehen quälte. Doch wie Mütter auch wissen: Jede Wehe bringt einen ein Stück näher zu seinem Kind - und je knackiger und zackiger die Kontraktionen, desto besser.

Kimberlys acht Jahre ältere Schwester Kat weiß das ebenfalls - hat sie doch gleich fünf Kinder zur Welt gebracht. Einmal im Kreißsaal auf der anderen Seite zu stehen, gefiel ihr offenbar so gut, dass sie einen besonderen Moment als Selfie festhalten wollte. Wohl kurz vor den Presswehen stehend, hielt sich ihre Schwester im Hintergrund die Hände vors schmerzverzerrte Gesicht, während Kat sympathisch in die Kamera grinste. Das Foto veröffentlichte sie dann auf imgur.

"Jetzt ist endlich sie dran"
Der "Huffington Post" verriet Kat, die an dem Tag zudem ein Shirt mit der Aufschrift "Not Your Babe" trug, später: "Ich habe fünf (Kinder), also habe ich das Selfie gemacht, weil jetzt endlich sie dran war, weil ich hab' es hinter mir." Sie könne sich sehr gut an Wehen erinnern - schließlich habe sie ihr fünftes Kind erst vor vier Monaten zur Welt gebracht. Aber nun sei Schluss. "Niemals wieder, lol", so die 28-Jährige.

Das Bild wurde innerhalb kürzester Zeit über 550.000 Mal gesehen, mehr als 1000 Menschen kommentierten es. Den meisten gefiel Kats Humor - vor allem als sie mitbekamen, dass sie selbst schon mehrere Geburten hinter sich hat. Außerdem finde Kimberly selbst das Bild lustig.

Kimberly, die Frau eines Soldaten, wohnt derzeit mit Baby Zayden bei Kat und deren Familie, wie sie weiter verrieten. Als erfahrene Mutter ist sie die wohl beste Unterstützung für ihre Schwester und ihren goldigen Neffen.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.