Exportchance

Ischler geht in den Orient

Mit Anlagen zur Abwasser-Aufbereitung haben sich der Bad Ischler Unternehmensgründer Franz Zierler und seine Firma ABZ einen Namen gemacht. Nun stehen sie in den Startlöchern für einen groß angelegten Markteinstieg im Orient. Vom Bauboom in den Arabischen Emiraten verspricht sich Zierler dauerhafte Exportchancen.

Bei ihrer aufsehenerregenden Bautätigkeit legen die Scheichs immer mehr Wert auf die Umwelt. Zierler, der sein Unternehmen 1982 als Schlosserei gründete und 1990 in die Abwassertechnik einstieg, bietet ihnen eine breite Palette von Anlagen und kann mit seiner Sondermaschinen-Abteilung auch auf Spezialwünsche eingehen. Darüber hinaus baut er präzise Wasserstrahl-Schneidemaschinen sowie Geländer, Treppen und Balkone in Edelstahl-Design. Für die Golfregion als neuen Markt entschied er sich auch aus Sicherheitsgründen: „Im Gegensatz zu China ist dort die Gefahr von Maschinen-Nachbauten nicht gegeben.“

 

 

Foto: Krone

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol