Mi, 19. Dezember 2018

Täter polizeibekannt

18.06.2017 18:17

Frau (31) vor den Augen ihrer Kinder erstochen

Es ist das Protokoll einer angekündigten Bluttat: Besmir K. (25) gilt als aggressiv und polizeibekannt, erst im Mai wurde er wieder einmal aus der Wohnung seiner Freundin in Graz weggewiesen - Sonntagfrüh erstach er nun die dreifache Mutter. Vor den Augen ihrer Kinder!

Erst Samstagabend saß die 31-jährige Michaela K. mit dem Baby im Garten der Siedlung in der Grazer Ilwofgasse (Bezirk Wetzelsdorf), verteilte Eis an die Kinder und unterhielt sich mit den Nachbarn. Einige hatten Angst vor ihrem Freund und Vater ihres drei Monate alten Sohnes - sie hatten im Mai die Polizei gerufen, nachdem er während einem Streit die Fenster eingeschlagen hatte. Seitdem drohte Besmir K. auch ihnen immer wieder. Auch soll er bei einer Schlägerei erst kürzlich einen Kieferbruch erlitten haben.

Immer wieder Streit
Ständig lagen sich der Bäcker und seine Freundin in den Haaren, Wegweisungen waren die Folge. Laut Nachbarn hatte der Kosovoalbaner am Samstagabend auch getrunken. In der Nacht brach ein lautstarker Streit zwischen ihm und der Kindergärtnerin aus. Schlussendlich griff er zu einem Messer, stach mehrmals auf sie ein - vor dem Baby und seinem nicht-leiblichen Sohn Matteo (5)! Tochter Lara (9) aus einer vorangegangenen Beziehung war bei ihrem Vater.

Nach der Tat alarmierte der Verdächtige gegen 5.30 Uhr selbst die Polizei, wartete am Balkon und ließ sich festnehmen.

Monika Krisper, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.