Do, 18. Oktober 2018

8000 $ für 1,5 Liter

08.06.2017 15:08

Teenager-Blut zur Verjüngung

Ein Start-up-Unternehmen in Kalifornien experimentiert mit einer Therapie, die den Alterungsprozess beim Menschen aufhalten soll. Für 8000 Dollar (7100 €) kann sich eine Testperson, die älter als 35 Jahre ist, eineinhalb Liter Blutplasma von Spendern unter 25 verabreichen lassen.

Firmengründer Jesse Karmazin (32) verriet auf der Code-Konferenz in Los Angeles, dass die Kunden seines Unternehmens Ambrosia LLC mehrheitlich aus Pensionisten aus der IT-Branche im Silicon Valley bestünden. 100 Probanden hätten sich für eine Verjüngungskur angemeldet.

Ein US-Portal berichtet, die Verjüngungsfirma kaufe das Blut von Blutbanken und verabreiche das Plasma dann den reichen Rentnern, obwohl nicht bewiesen sei, ob die Plasmatransfusion auch wirklich wirkt. Tests hätten laut dem studierten Mediziner aber "nur positive Resultate" hervorgebracht.

Auf die Idee gekommen sei er, als er 2013 von alten Mäusen hörte, bei denen durch das Plasma jüngerer Tiere eine Verbesserung des Gedächtnisses errreicht wurde. Unsterblichkeit verspricht Karmazin nicht. Ihm gehe es darum, herauszufinden, ob man mit dem Blut junger Menschen die biologische Uhr Älterer zurückdrehen könne.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.