Sa, 21. Juli 2018

"War erschüttert"

06.06.2017 07:46

Massenpanik in Turin: So reagiert Juves Buffon!

Die 1:4-Finalpleite gegen Real rückte auch bei den Spielern von Juventus etwas in den Hintergrund, als sie von den Vorfällen während des Champions-League-Finales in Turin erfuhren. Wo beim Public Viewing auf der Piazza San Carlo nach der Explosion von Feuerwerkskörpern eine Massenpanik unter 50.000 Fans ausgebrochen war, Menschen in Todesangst die Flucht ergriffen, viele niedergetrampelt wurden. Juve-Torhüter Gianluigi Buffon reagierte betroffen: "Ich war erschüttert, als ich davon erfuhr."

Die Bilanz: 1527 Verletzte, drei davon in kritischem Zustand - darunter ein siebenjähriger Bursche, der von der Masse zu Boden gedrückt worden war. "Wir verloren ihn aus den Augen, alles ging so schnell. Es ist ein Wunder, dass wir noch leben", erzählte seine 20-jährige Schwester. Der Abend hätte in einer Katastrophe mit vielen Toten enden können.

Die Polizei nahm Ermittlungen auf, viele Fragen sind zu klären. Betreffend der kaum vorhandenen Notausgänge, der spärlich anwesenden Sicherheitskräfte und den Verkauf von alkoholischen Getränken - noch dazu in Glasflaschen! Wodurch viele Opfer Schnittverletzungen davontrugen, andere wiederum Platzwunden und Prellungen.

Intensive Suche nach Verursachern
Auch die Suche nach den Verursachern läuft: Die Ermittler nahmen zunächst drei Jugendliche ins Visier, mussten diese aber mangels Beweisen wieder freilassen. Der Vorwurf, sie hätten die Panik provoziert, ließ sich nicht erhärten.

Kronen Zeitung/red

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kufstein ohne Chance
Rapidler in Torlaune: Kantersieg zum Cup-Auftakt!
Fußball National
Riesen-Überraschung
Cup-Blamage! Admira scheitert an Regionalliga-Klub
Fußball National
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.