Mi, 24. Oktober 2018

310 Kilometer:

21.05.2017 16:44

Wandern für die Ärmsten

Vom tiefsten Punkt der Steiermark bis zu ihrem höchsten, von Bad Radkersburg auf den Dachstein - diesen Weg nehmen vier FH-Schüler auf sich, um für Obdachlose zu sammeln. Seit Samstag sind sie unterwegs, freuen sich über Begleitung, Spenden und die Bereitschaft, ihnen Unterkunft für die Nächte zu geben!

310 Kilometer, 2700 Höhenmeter: Diese Reise wagen zur Zeit Ideenfinder Heimo Neumaier, Katrin Goriupp, Hannes Jandl und Valentin Bürgschwendtner. Ihr Ziel: In neun Tagen mindestens 10.000 Euro für Obdachlose zu sammeln, 666 Übernachtungen können damit für sie finanziert werden.

In Bad Radkersburg wurde gestartet, am Montag trifft man die Truppe zwischen Graz und Röthelstein. Jeder kann für ein Startgeld von 15 Euro, das gleich als Spende gilt, mitwandern. "Ansonsten kann man online spenden, oder wir würden uns natürlich auch über Sponsoren freuen", sagt Heimo Neumaier voller Hoffnung.

Ihre Reise hat gut begonnen, die Fitness macht auch noch mit, genauso wie das Wetter. "Wir würden uns allerdings über Unterkunftsmöglichkeiten freuen", ergänzt Katrin Goriupp. Gesucht werden Quartiergeber, gerne Privatpersonen, in Mixnitz oder Röthelstein, Wald am Schoberpaß sowie Aich-Assach bzw. Gröbming. Über www.caritas-steiermark.at kann man die Reise der Studenten verfolgen, telefonisch sind sie unter 0676/880158547 erreichbar.

Monika Krisper, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.