Mi, 18. Juli 2018

Abschiebung droht

23.03.2017 20:21

Brasilien: Deutscher attackiert Frauen auf Airport

Ein rätselhafter deutscher Tourist lebt seit Tagen im Flughafen von Sao Paulo und greift immer wieder Frauen an. Inzwischen berichten auch Nachrichtensendungen in Brasilien über den Deutschen, der sich mit seinem Gepäck meist im offen zugänglichen Bereich in der Nähe der Check-in-Schalter des Flughafens Guarulhos aufhält.

Auf einem Video ist zu sehen, wie er im Wartebereich plötzlich aufsteht und eine Frau, die gerade in ihr Telefon tippt, anpöbelt. Er deutet ihr Schläge an. Sie ergreift verstört die Flucht. Ein anderes Mal attackiert der rund zwei Meter große Mann plötzlich eine Frau, die durch eine Schiebetür das Flughafengebäude betritt (siehe Tweet unten). Auf anderen Videos ist zu sehen, wie er entspannt ein Buch liest.

Laut Angaben des Portals "O Globo" soll er bisher sieben Menschen bedrängt haben. Der 44-Jährige sei im Dezember legal eingereist. Vor ein paar Tagen habe das Geld zur Bezahlung eines geänderten Rückflugs gefehlt, eine Zahlung per Kreditkarte sei abgelehnt worden. Daraufhin habe der Mann, der eine Rose am Revers trägt, "Stress" gemacht, sagte eine Mitarbeiterin des Flughafens.

Deutscher muss Land verlassen, sonst droht "Zwangsabschiebung"
Eine Sprecherin des deutschen Außenministeriums sagte auf Anfrage: "Das deutsche Generalkonsulat Sao Paulo steht in engem Kontakt mit dem Betroffenen und den zuständigen brasilianischen Behörden." Die Polizei setzte ihm eine Frist von acht Tagen, das Land zu verlassen, sonst drohe die "Zwangsabschiebung", berichtete "O Globo".

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.