Sa, 21. Juli 2018

Premiere League

23.12.2006 22:15

Siege für ManU, Chelsea und Arsenal in England

Manchester United ist in der englischen Premier League auf die Siegesstraße zurückgekehrt. Sechs Tage nach der Niederlage gegen West Ham verteidigte das Ferguson-Team am Samstag seine Spitzenposition durch ein 3:0 bei Aston Villa. Cristiano Ronaldo traf zweimal (58./85.), Paul Scholes steuerte mit einem sehenswerten Volley (64.) den dritten Treffer bei. Siege feierten auch Chelsea und Arsenal.

ManU-Verfolger Chelsea siegte bei Wigan Athletic, das sechs Wochen ohne den am Knie verletzten Paul Scharner auskommen muss, durch einen "Last-Minute-Treffer" von Arjen Robben (93.) 3:2. Der Meister lag nach Toren von Lampard (13.) und Kalou (30.) schon 2:0 voran, ehe Heskey (45., 75.) im Alleingang den Ausgleich für die "Latics" herstellte. In der Nachspielzeit überraschte der niederländische Teamspieler Wigan-Tormann Kirkland mit einem platzierten Schuss aus 18 Metern.

"Gunners" feiern Kantersieg 
Einen Tag vor dem Heiligen Abend bescherte auch Arsenal seinen Fans ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Die "Gunners" fegten die Blackburn Rovers im Emirates-Stadium mit 6:2 vom Platz, der Niederländer Robin van Persie sorgte mit einem Doppelpack in der Schlussphase (85./88.) für klare Verhältnisse. Dank zwei Nonda- Treffern, darunter auch ein verwandelter Elfmeter zur frühen 1:0- Führung (3.), hatten die Rovers die Niederlage bis zur Schlussphase in Grenzen gehalten, ehe die Wenger-Elf in sieben Minuten noch dreimal traf.

Pogatetz-Klub siegt gegen Charlton 2:0
Arsenal ist mit 33 Punkten hinter Manchester United (47), Chelsea (45) und Rekordmeister Liverpool (34), der Schlusslicht Watford mit 2:0 bezwang, weiter Tabellenvierter. Middlesbrough, wo der Österreicher Emanuel Pogatetz durchspielte, verschaffte sich durch ein 2:0 gegen Charlton Luft im Kampf gegen den Abstieg.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.