So, 22. Juli 2018

BZÖ–Broschüre

26.01.2017 16:00

Geht Geständnis-Serie weiter?

Wenn am Freitag auf Saal 29 vor Richter Christian Liebhauser der Broschüren-Prozess weitergeht, darf man gespannt sein - wer packt nach den Geständnissen von Stefan Petzner und Harald Dobernig als nächster aus? Das bisher geschilderte Bild der einstigen Kärntner Politik ist klar: Um Steuergeld scherte sich niemand.

Auch wenn es beim Broschürenprozess "nur" um 219.000 Euro und eine einstige BZÖ-Werbung geht, erinnert die Stimmung im Gerichtsaal doch an den Birnbacher-Prozess: Zunächst beteuern alle Angeklagten - darunter vier einstige Kärntner Politgrößen - ihre Unschuld. So lange, bis der erste umfällt.

Stefan Petzner gibt zu, dass die unsägliche Broschüre auf Steuerkosten zur Parteiwahlwerbung umgemodelt wurde; Harald Dobernig bestreitet nicht mehr, als Finanzlandesrat das Ganze abgesegnet zu haben.

Bleiben noch Uwe Scheuch als damaliger Parteichef, Gerhard Dörfler als Landeshauptmann und die beiden schwer belasteten Manager der Landesimmobiliengesellschaft, über deren Konto alles abgelaufen ist. Insider rechnen damit, dass zumindest zwei der Genannten ebenfalls reinen Tisch machen könnten.

Schließlich würde ein Geständnis wohl unbedingte Haftstrafen ersparen. Heute haben die Manager Gelegenheit, ihre Version darzustellen, Dienstag geht’s mit Scheuch und Dörfler weiter. Der Prozess ist bis Ende Feber angesetzt.

Kerstin Wassermann, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.