Do, 19. Juli 2018

Explosion & Brand

18.10.2006 08:27

Öltanker brennt: Sechs Menschen sterben

Durch eine Explosion auf einem Öltanker, der zu Wartungsarbeiten ohne Ladung im mexikanischen Hafen Coatzacoalcos lag, sind am Dienstag mindestens sechs Menschen getötet und zwölf weitere verletzt worden. Zwei weitere Menschen werden vermisst, teilte der staatliche Ölkonzern Petroleos Mexicanos ("Pemex") mit.

Das Unglück ereignete sich auf dem Gelände des Pajaritos-Betriebs, wo der Tanker "Quetzalcoatl" im Auftrag von Pemex gewartet wurde. Bei den Getöteten handelte es sich nach Angaben des Konzerns zum Teil um Pemex-Angestellte, zum Teil um Leiharbeiter. 

Die beiden Vermissten haben sich "offenbar nahe des Explosionsortes" aufgehalten. Die Explosion ereignete sich während Reparaturarbeiten an einem Schiffskran und wurde durch einen Funken ausgelöst, der bei den Arbeiten plötzlich entsprungen ist. Der Funke brachte dann Dämpfe auf dem Tanker zur Detonation.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.