Mi, 21. November 2018

Es wird ernst!

16.01.2017 08:13

Prinz Harry stellt Meghan Markle Kate vor

Prinz Harry bringt die Familie zusammen. Der britische Royal und Meghan Markle sind seit einigen Monaten ein Paar. Nun scheint es immer ernster zwischen ihnen zu werden. Nach ihrem ersten gemeinsamen Urlaub in Norwegen durfte die "Suits"-Darstellerin jetzt Harrys Schwägerin Kate und seine Nichte Charlotte kennenlernen.

"Kate hat sich auf das Treffen mit Meghan gefreut und sie wusste, wie wichtig es für Harry war", berichtete ein Insider des britischen Königshauses im Gespräch mit "The Sun on Sunday". "Sie stehen sich sehr nahe und er schätzt ihre Meinung über seine Freundinnen."

Da Harrys Mutter Prinzessin Diana schon früh verstarb, sei dem 32-Jährigen Kates Meinung als schwesterlicher, weiblicher Rat umso wichtiger. "Es lief sehr gut und Meghan freute sich, sie zu treffen", so der Insider weiter. "Harry und Meghan besuchten Kate in ihrem Apartment im Kensington Palast. William war auch dort und sie durfte mit Charlotte spielen, die sie hinreißend fand."

Außerdem soll die 35-jährige Schauspielerin Kate ein kleines Geschenk mitgebracht haben, da diese vor einer Woche Geburtstag hatte. Die beiden sind gleich alt. Vor einigen Monaten durfte die amerikanische Schauspielerin laut "Bang Showbiz" bereits Harrys Bruder Prinz William in London treffen. Seine Frau Kate hielt sich zu dieser Zeit in ihrer Heimat Norfolk auf und konnte deshalb nicht dabei sein.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Test-Kracher
Frankreich, Brasilien und Italien gewinnen
Fußball International
Wie Deutsche
ÖFB-Team in Topf 2 und mit Chancen auf das Playoff
Fußball International
Nations League
Pleite! Herzog verpasst mit Israel den Aufstieg
Fußball International
Stimmen zum Spiel
Goldtorschütze Grbic: „Es gibt nichts Schöneres“
Fußball International
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.