Mo, 24. September 2018

Freund behauptet:

12.01.2017 08:39

Geoge Michael hatte 500 Männer in sieben Jahren

Der überraschende Tod von George Michael hat zu Weihnachten seine Fans schockiert. Woran der Musikstar gestorben ist, ist bislang unklar. Aber nicht nur um die Todesursache des 53-Jährigen ranken sich viele Gerüchte, sondern auch um sein offenbar sehr ausschweifendes Leben. Piers Morgan, guter Freund des Sängers, behauptet nun: George Michael hatte Sex mit 500 Männern - und das in nur sieben Jahren.

Mit Moderator Piers Morgan verband George Michael vor seinem Tod eine gute Freundschaft. Jetzt plauderte dieser laut "Daily Star" aus dem Nähkästchen des verstorbenen Superstars - und verrät: Der 53-Jährige soll in nur sieben Jahren mit 500 Männern geschlafen haben. Runtergerechnet heißt das, Michael habe in dieser Zeit etwa jeden fünften Tag einen anderen Sex-Partner vernascht.

Diese unglaubliche Zahl habe Morgan übrigens von George Michael selbst. Der soll sie einst bei einer Dinner-Party selbst auf den Tisch gebracht haben, um Geheimnisse zu vermeiden und nicht angreifbar zu sein. "Ich habe mich entschlossen, einfach alles zuzugeben, damit die Leute mich nicht entblößen können", habe der Musiker laut britischer Klatschzeitung damals gesagt.

Zustande gekommen seien die 500 Liebhaber aber schon von George Michaels Teenagerzeit weg. Vor seinem Tod lebte der Star in einer Beziehung. Seit 2011 war er mit Fadi Fawaz lliert, der ihn am Weihnachtstag tot in seinem Bett fand. Ob Herzversagen wirklich die Todesursache ist, wie Medien berichteten, ist bislang aber nicht bestätigt.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.