Do, 20. September 2018

Verleumdung

09.01.2017 12:22

Dopingvorwürfe! Zlatan Ibrahimovic gewann Prozess

Schwedens Fußballstar Zlatan Ibrahimovic hat sich erfolgreich vor Gericht gegen Dopingvorwürfe gewehrt. Ein Gericht in Schweden verurteilte den früheren Trainer des schwedischen Leichtathletikteams, Ulf Karlsson, am Montag wegen Verleumdung zu 60 Tagessätzen a 400 Kronen, das sind insgesamt umgerechnet 2.500 Euro.

Bei einer Podiumsdiskussion hatte Karlsson im April 2016 gesagt, er glaube, dass Ibrahimovic während seiner Zeit bei Juventus Turin (2004-2006) gedopt gewesen sein könnte. Diese Aussage könnte dem Ruf des Stürmers von Manchester United ernsten Schaden zufügen, entschied das Gericht. Es handle sich zwar nicht um eine "direkte Behauptung", dass Ibrahimovic gedopt war. Sie habe aber in dem Zusammenhang, in dem sie gemacht wurde, nicht anders gedeutet werden können, hieß es in einer Mitteilung.

Einem Journalisten der schwedischen Lokalzeitung "NWT" hatte Karlsson damals anschließend gesagt: "Zlatan hat innerhalb eines halben Jahrs bei Juventus zehn Kilo an Muskeln zugelegt. Das ist in so kurzer Zeit unmöglich." Für die Aussage gegenüber dem Journalisten wurde Karlsson nicht verurteilt. Sie falle in den Bereich der Pressefreiheit, hieß es. Auch die Prozesskosten des Stürmers muss Karlsson nicht tragen.

Karlsson hatte sich im Nachhinein bei Ibrahimovic entschuldigt. Der Fußballer ist noch nie positiv auf Doping getestet worden.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
Nach Lyon-Sensation
Nazi-Gruß: Dieser Fan wird lebenslang gesperrt
Fußball International
Der Karten-Sammler
Unrühmlicher Rekord für Reals „Bad Boy“ Ramos
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Ronaldos Rot-Drama und Rangnicks Sticheleien
Video Sport
Zwei Spitzenreiter
Österreich verliert in Weltrangliste einen Platz
Fußball International
Nach Platzverweis
Ronaldo-Schwester tobt: „Sie wollen ihn zerstören“
Fußball International
Pfeifkonzert für James
Fünf Finger: Bayern-Star provoziert Benfica-Fans
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.