30.10.2016 22:26 |

Maschine aus Moskau

Laserattacke auf Piloten im Landeanflug

Beim Landeanflug auf den Klagenfurter Flughafen wurden Sonntagabend zwei Piloten eines Privatjets von einem Laserstrahl geblendet. Sie konnten die Maschine sicher landen. Es ist bereits der vierte Vorfall in diesem Jahr.

Sonntagabend gegen 18.30 Uhr war die Crew eines Privatjets beim Anflug auf den Klagenfurter Flughafens Ziel einer Laserattacke. "Der Charterflug aus Moskau war gerade im Landeanflug, als die Piloten plötzlich von einem grünen Laserpointer geblendet wurden", erklärt ein Polizist: "Der unbekannte Täter dürfte sich im Osten der Stadt Klagenfurt aufgehalten haben." Die Piloten konnten den Learjet sicher landen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Es ist damit bereits die vierte Laserattacke in diesem Jahr. Schon im Jänner und im Juli hatten Unbekannte Piloten von Passagierflugzeugen der AUA mit Laserstrahlen geblendet.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol