Mo, 22. Oktober 2018

Großer Jubel

12.10.2016 18:57

Medaillenregen für die Kärntner Jungtouristiker

Das kann sich sehen lassen! Kärntens Tourismus-Nachwuchs sahnte bei den diesjährigen Österreichischen Staatsmeisterschaften für Tourismusberufe in Salzburg so richtig ab: In den Einzelwertungen holten die Jungtouristiker neun Medaillen und sicherten Kärnten damit den vierten Platz in der Gesamtwertung.

Keine Frage, der Tourismus ist in Österreich und speziell in Kärnten einer der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren und mit dieser hervorragenden Leistung bei den Meisterschaften in Obertauern scheint nun auch die Zukunft dieses Sektors in den besten Händen zu liegen.

So sieht das auch der Fachgruppenobmann der Wirtschaftskammer Kärnten, Sigismund Moerisch: "Unsere Teilnehmer haben das Potenzial einer Tourismuskarriere erkannt und überzeugten mit Teamgeist, mit ihrem Fachwissen und mit Freundlichkeit."

Österreichs gesamter Tourismus-Nachwuchs musste bei diesen Meisterschaften sowohl in jeweiligen Bundesländer-Teams als auch in Einzelwertungen in den Bereichen Küche, Service und Rezeption an den Start gehen. Die Kärntner punkteten besonders durch Professionalität.

"Die Leistung unseres Nachwuchses ist beeindruckend. Alle gestellten Aufgaben wurden äußerst fachkundig und eifrig gelöst. Es freut mich zu sehen, dass so viel Professionalität in allen Bereichen vorhanden ist", freut sich Moerisch.

Trotz einer äußerst kritischen Fachjury gab es für die Kärntner einen regelrechten Medaillenregen und den vierten Platz in der Gesamtwertung. Neben den drei Goldenen von Sarah Kollnitzer, Theresa Fauland und Stefanie Brunner gab es viermal Silber (Manuel Schweiger, Nadine Zitzenbacher, Shari Naumann und Lisa Kofler) sowie zweimal Bronze (Daniel Winkler, Friedrich Rudolf Oeljeschläger).

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.