13.08.2016 16:30 |

Vorstoß in Tirol

ÖVP will Wehrpflicht für Frauen - SPÖ blockt ab

Aufhorchen lässt die Tiroler ÖVP-Zukunftshoffnung und Abgeordnete Kathrin Kaltenhauser. Im "Krone"-Interview spricht sie sich für einen verpflichtenden sechsmonatigen Wehrdienst für Frauen aus: "Die Mädchen sollen natürlich zwischen Wehr- oder Zivildienst auswählen können!"

Konkret stellt sich die ÖVP-Politikerin (33) das so vor, dass der Wehrdienst künftig für alle sechs Monate dauern soll. "Jeder, Frau wie Mann, soll sich aussuchen können, ob er Dienst beim Heer oder bei einer sozialen Einrichtung machen will. Auch den Zeitpunkt des Wehrdienstes soll jeder selbst wählen können", erklärt Kaltenhauser.

Wehrdienst als Mehrwert fürs spätere Leben
Im Wehrdienst sieht sie keine Bürde, sondern einen Mehrwert für das spätere Leben. "Ich habe die Burschen bewundert, die zum Beispiel beim Grundwehrdienst einen Lkw-Führerschein machen durften. Diese Möglichkeit hätte ich auch gerne gehabt." Doch auch die sozialen Kompetenzen, die man sich im Zuge eines Wehrdienstes aneignen könne, solle man nicht außer Acht lassen.

Bestätigt in ihrer Forderung sieht sie sich auch durch die große Bereitschaft der Jungen, sich bei Rettung oder Feuerwehr zu engagieren. "Ich glaube, dass das eine Win-Win-Situation sein wird - und auch ein Beitrag zur Gleichberechtigung", ist die Jung-Politikerin überzeugt. Mit Norwegen gibt es in Europa nur ein Land, das einen verpflichtenden Wehrdienst für Frauen hat.

SPÖ strikt gegen Vorschlag
Das SPÖ-Verteidigungsministerium lehnt den Tiroler Vorstoßt strikt ab: Das sei überhaupt kein Thema, es gebe dazu keine Überlegungen oder Pläne und es stehe auch nicht auf der politischen Agenda der Koalition.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.