So, 22. Juli 2018

Projekt TRUE WIND

16.07.2016 15:00

Matissek kann es auch unter den Straßen Wiens

TRUE WIND ist es eine Windsurf- und Kunstprojektserie bei der abstrakte Windsurf-Fantasien von Surf-Ass Max Matissek in außergewöhnlichen Umgebungen von ihm real dargestellt, abfotografiert und als Endresultat von ihm selbst auf Leinwand weiterbemalt werden. "Jedes Bild soll seine eigene, außergewöhnliche Geschichte erzählen. Dafür wähle ich ganz spezielle Spots, denke mir Parallelhandlungen zum Windsurfen aus und versuche andere Elemente wie Architektur, Licht und Farben mit einfließen zu lassen. Die genialen Bilder sehen Sie oben - einfach durchklicken!

Durch den Einsatz von Winch und Custom-Kicker bin ich flexibel und kann an Spots Windsurfen, an denen es physikalisch eigentlich gar nicht möglich wäre (unabhängig vom "wahren Wind" - TRUE WIND). Dadurch alleine entsteht dann schon eine Art Komplementarität und ein paradoxer Anblick für den Betrachter - Windsurfen an einem Ort, an dem man einfach mit keinem Windsurfer rechnen würde. Und so entstehen ganz spezielle, noch nie dagewesene Bilder mit unglaublichen Geschichten", so Max selbst.

Das erste True Wind Bild ist unter der Erde Wiens in einem unterirdischen Regenwasser-Speicher entstanden. Das neu erbaute Wien Kanal Speicherbecken Simmering dient als Überflutungsschutz für starken Niederschlag und liegt unter einem Fußballfeld in Wien/Simmering versteckt. Mit einem Speichervolumen von 28,5 Millionen Liter Wasser ist es das aktuell größte Kanalbauprojekt Europas. Technisch möglich wurde das Windsurfen an diesem außergewöhnlichen Ort durch den Einsatz einer speziellen Seilwinde und dem Einsatz eines Custom-Kickers, welcher genau für Max Bedürfnisse angefertigt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.