Mi, 16. Jänner 2019

"Krone"-Interview

29.06.2016 16:40

Held von Paris: "Spüre noch das Blut der Opfer"

Nach den Anschlägen von Istanbul ist der IS-Terror wieder omnipräsent - Salim Toorabally verhinderte am 13. November, dem schwarzen Freitag von Paris, eines der geplanten Attentate im Stade de France: Die "Krone" traf den Security-Mann bei der EURO, die für ihn "sehr sicher abläuft".

Vor Frankreichs Test am 13. November gegen Deutschland wollte beim Eingang L ein Terrorist ins Stade de France. Salim Toorabally - 43, ein Muslim aus Mauritius - hinderte IS-Kämpfer Bilal Hadfi daran, weil er kein Ticket hatte. Später sprengte sich dieser als dritter und letzter Selbstmordattentäter vor der EM-Arena in die Luft.

"Krone": Welches Bild geht Ihnen nicht mehr aus dem Kopf?
Salim Toorabally: Als ich nach den ersten zwei Detonationen zu Hilfe geeilt bin, lagen  verletzte Menschen am Boden, Körperteile und Hautfetzen der Attentäter verstreut umher.

"Krone": Wie haben Sie da reagiert, konnten Sie bei diesem Anblick einen kühlen Kopf bewahren?
Toorabally: Ich habe als ausgebildeter Rettungsmann nicht nachgedacht, intuitiv gehandelt und sofort Erste Hilfe geleistet.

"Krone": Wie genau?
Toorabally: Auf Verletzte beruhigend einreden, sie in Seitenlage bringen, ihre Wunden abdecken - ich spüre noch heute das Blut der Verletzten und Opfer an meinen Händen.

"Krone": Empfinden Sie auch Hass auf die Terroristen?
Toorabally: Ich dachte nicht, dass so etwas in Frankreich passieren kann. Selbstmordattentäter? In Syrien vielleicht, aber nicht hier.

"Krone": Der dritte Attentäter, Bilal Hadfi, tauchte zuvor bei Ihrem Eingang auf...
Toorabally: Ja. Er wollte ohne Ticket in das Stadion, sagte, sein Freund sei schon drinnen und habe die Karten...

"Krone": Welchen Eindruck machte der gebürtige Franzose?
Toorabally: Einen ängstlichen, hektischen. Er redete zudem mit zitternder Stimme.

"Krone": Und dann? Hatten Sie einen Verdacht?
Toorabally: An eine Tragödie mit Verletzten und vier Toten denkt man nicht. Er gab nicht auf, stapfte vorm Eingang umher - und verschwand später in der Menge. Ich hatte längst meine Kollegen informiert.

"Krone": Wann erfuhren Sie, dass sich Hadfi ebenfalls gesprengt hat?
Toorabally: Fünf Tage später. Die Polizei legte mir Fotos vor, ich erkannte ihn sofort wieder.

"Krone": Sie werden seither als Held gefeiert. Wie groß war anfangs das Medienecho?
Toorabally: Aus der ganzen Welt gab es Anfragen. Die englische Zeitung "Daily Mail" machte das erste Interview, lud mich auf eine einwöchige Reise in meine Heimat Mauritius ein.

"Krone": Warum?
Toorabally: Damit mich andere Medien nicht finden. Denn mein Haus war relativ schnell von Journalisten belagert.

"Krone": Ehrungen, Vorträge - Sie sind ein gefragter Mann.
Toorabally: Ich wurde zu einer NFL-Konferenz nach Florida eingeladen, habe dort vor 500 Leuten über Sicherheit referiert. Ich war beim Nationalteam. Kapitän Lloris, Matuidi und Co. meinten, ich sei für sie mehr als ein Held.

"Krone": Ähnlich sprach ja auch Staatspräsident Hollande.
Toorabally: Als ich im März bei der Rückkehr ins Stade de France, dem Test gegen Russland, wieder arbeitete, bat man mich in den VIP-Raum. Plötzlich stand ich vor Hollande. Er meinte: "Das ist nicht für Sie eine Ehre, sondern für mich. Denn Sie haben Großes für Frankreich geleistet."

"Krone": Klingt's nicht absurd, dass Sie weiterhin im Sicherheitsdienst und auch am Ort des Schreckens tätig sind?
Toorabally: Ich hatte anfangs schon  Zweifel, bekam Jobangebote aus anderen Branchen, weil mein Gesicht für etwas steht. Aber...

"Krone": Aber?
Toorabally: Ich sehe es aus Solidarität zu den Franzosen und zu Europa. Ich will, dass  niemand Angst haben muss. Und das am liebsten für immer.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
14.01.
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
20.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.