Sa, 20. Oktober 2018

Gehaltserhöhung

23.06.2016 11:10

"Game of Thrones"-Stars: 440.000 Euro pro Folge!

Ein Teil des Casts von "Game of Thrones" soll für die letzten beiden Staffeln eine satte Gehaltserhöhung bekommen haben, berichtet die Zeitschrift "The Hollywood Reporter". Dies bedeutet auch, dass diese Schauspieler offenbar sicher weiter sind und nicht dem gefürchteten Serientod anheimfallen.

Die Serienstars Peter Dinklage (Tyrion Lannister), Kit Harington (Jon Schnee), Lena Headey (Cercei Lannister), Emilia Clarke (Daenerys Targaryen) und Nikolaj Coster-Waldau (Jamie Lannister) sollen in den nächsten Staffeln pro Folge mehr als umgerechnet 440.000 Euro bekommen, heißt es.

Sollten die Angaben stimmen, wären die Schauspieler die am besten bezahlten Darsteller im US-amerikanischen Fernsehen. Allerdings hat "HBO" die Bezahlung noch nicht offiziell bestätigt.

In dem Bericht stand auch, dass die Verträge von anderen Stars, wie Sophie Turner (Sansa Stark) und Maisie Williams (Arya Stark), noch nicht vervollständigt seien. Manche Fans machen sich nun Sorgen um die Stark-Schwestern.

In der diese Woche erstmals ausgestrahlte "Game of Thrones"-Episode "Battle of the Bastards" kam es, wie der Titel bereits verrät, zu einem Showdown zwischen Jon Schnees Armee und der von Ramsay Bolton. Seitdem die Folge erschienen ist, hat sie bei "IMBD" eine Bewertung von perfekten 10.0. Damit löste sie die Folge "The Rains of Castamere" ab.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.