Mi, 18. Juli 2018

Casting versemmelt

19.06.2016 10:00

"Daredevil" kostete Charlie Cox Rolle als Han Solo

Charlie Cox begeistert mit seiner Darstellung des Superhelden Daredevil in der gleichnamigen Serie. Doch er hätte offenbar noch größer rauskommen können: als junger Han Solo aus "Star Wars". Cox machte jedoch ausgerechnet seine "Daredevil"-Erfahrung einen Strich durch die Rechnung.

Charlie Cox ist seit zehn Jahren in Film und Fernsehen aktiv, doch erst als Daredevil in der Netflix-Serie wurde er dem breiten Publikum bekannt. Als Han Solo in einer geplanten Filmauskoppelung zur Vorgeschichte des "Star Wars"-Schmugglers hätte Cox aber noch bekannter werden können - wäre da nicht die Macht der Gewohnheit.

In einem Interview mit "The Hollywood Reporter" erklärt Cox nämlich: "Ich war bei einem Vorsprechen - eine dieser Sachen, die supergeheim sind und sie dir nichts sagen, aber ich bin ziemlich sicher, dass es um den Han-Solo-Reboot ging - und mittendrin stoppt mich der Besetzungschef und sagt: 'Warum sehen Sie mich nicht an?'"

Cox zufolge hat er sich in den letzten zwei Jahren in der Rolle als blinder Matt Murdoch angewöhnt, Augenkontakt zu vermeiden - und das war das Ende des Vorsprechens. "Ich wurde nicht noch einmal eingeladen, wahrscheinlich, weil sie sich nicht erklären konnten, warum ich mich wie ein kompletter Idiot benommen habe."

Die Rolle ist inzwischen anderweitig vergeben: Alden Ehrenreich wird als Han Solo zu sehen sein. Die Wahl zeigt, dass möglicherweise nicht nur Cox' fehlender Augenkontakt das Problem war: Ehrenreich ist sieben Jahre jünger und weit weniger bekannt, was schon bei zwei der drei neuen Hauptfiguren von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" der Fall war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.