25.08.2006 13:57 |

Teure Energie!

Haushaltsenergiekosten steigen immer weiter...

Österreichs Haushalte mussten im Juli 2006 bereits um 7,6% mehr als im Vorjahr für Energie bezahlen. Das ergab der Energiepreisindex der österreichischen Energie-Agentur. Was genau teurer wurde und wie du deine Energiekosten dennoch senken kannst – das erfährst du hier!

Vor allem bei Mineralölprodukten stiegen aufgrund der immer höher werdenden Rohölpreise die Preise seit 2005 stark an. Im Vergleich zu allen anderen Energie-Endverbraucherpreisen legten die Preise an den heimischen Tankstellen im Juli am stärksten zu. Normalbenzin ist nun um 9,3% teurer als im Vorjahresmonat, Superbenzin um 8,9% und Diesel um 7,3%. Seit Juni 2006 haben sich die Benzinpreise immerhin um durchschnittlich 1,4% erhöht…

Aber auch Strom kostet deutlich mehr als im Vorjahr: Der Strompreis von Juli 2006 lag um 5,3% über dem Vorjahresniveau. Heizöl war gar um 12,5% teurer als im Juli 2005, Brennholz um 6,4%, Fernwärme um 7,3% und Gas um 7,2%. Geringer war der Anstieg nur bei den fossilen Brennstoffen: Hier wurden die Preise um 2,9% teurer. Nur zum Vergleich: Die Inflationsrate betrug im Juli gerade einmal 1,5%.

Bei dieser Entwicklung hilft nur noch eins: Sparen, sparen, sparen! Wo und wie du am besten deinen Energie-Verbrauch senken kannst, erfährst du in der Info-Box!

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol