So, 23. September 2018

Behält Wohnrecht

07.06.2016 13:26

Hugh Hefner verkaufte legendäre "Playboy"-Villa

"Playboy"-Gründer Hugh Hefner hat einen Käufer für seine legendäre Hollywood-Villa gefunden. Der neue Besitzer wohnt gleich nebenan: Hefners Nachbar, der 32-jährige Investment-Milliardär Daren Metropoulos, habe das "Playboy Mansion" erworben, sagte ein Sprecher des Magazins am Montag.

Der 90-jährige Hefner genieße in dem Anwesen Wohnrecht auf Lebenszeit, danach könne der Käufer die Immobilie nutzen. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Branchenexperten hatten den Wert der Villa auf rund 200 Millionen Dollar (176 Millionen Euro) veranschlagt, als Hefner sie vor einigen Monaten auf den Markt brachte. Erworben hatte er das Anwesen 1971 für eine Million Dollar. Die 1927 errichtete Villa war Schauplatz legendärer Partys, sie wurde zum Sinnbild für Dekadenz und Lasterhaftigkeit in Hollywood. Hefner lud seine Gäste gerne zu Pool-Partys ein, leicht bekleidete Frauen kümmerten sich um das Wohl der Feiernden.

Käufer Metropoulos sagte dem "Wall Street Journal", er betrachte es als "echtes Privileg", die Tradition der Immobilie wahren zu dürfen. Nach Hefners Ableben will der Käufer das Anwesen mit seinem eigenen zu einem rund drei Hektar großen Ensemble zusammenlegen. Metropoulos ist Chef einer Investmentfirma, der unter anderem der Hersteller des in den USA beliebten Cremetörtchens Twinkies ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.