Fr, 14. Dezember 2018

"American Gods"

06.06.2016 11:04

Gillian Anderson wird zur echten Fernsehgöttin

"Akte X"-Star Gillian Anderson hat eine neue Rolle in der Tasche: Die 47-Jährige spielt in der TV-Umsetzung des Romans "American Gods" die Göttin Media, die von der Beachtung lebt, die die Menschen ihren Fernsehern, Laptops und Handys schenken.

Die Handlung von "American Gods" ist so ungewöhnlich wie spannend: Götter und mythologische Kreaturen existieren nur, weil und wenn Menschen an sie glauben. Doch die Macht der alten, traditionellen Götter schwindet, da die Menschen inzwischen neue Medien, Technologien, Drogen, Prominente und Geld anbeten.

In diesem Konflikt ist Media, gespielt von Gillian Anderson, das Sprachrohr der neuen Götter. Die Hauptrolle als Shadow Moon übernimmt Ricky Whittle ("The 100"): Shadow ist ein Ex-Häftling, der als Bodyguard und Reisebegleiter für den mysteriösen Mr. Wednesday (Ian McShane, "Game of Thrones") anheuert. Der ist offenbar ein Trickbetrüger, der inmitten des Krieges zwischen alten und neuen Göttern steht.

Die Buchvorlage stammt von Neil Gaiman, produziert wird "American Gods" vom US-Bezahlsender Starz unter Bryan Fuller. Fuller war unter anderem als Autor und Produzent von "Star Trek: Raumschiff Voyager" und "Hannibal" tätig und ist demnächst auch an der Neuauflage von "Star Trek" fürs Fernsehen federführend beteiligt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
„Verwerfliche Tat“
Prozess: Bank während Haftausgang überfallen
Niederösterreich
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht erstmals Weltall
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.